Klara Hobza

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Künstlerin geboren Mitte der 1975 in Plzen, aufgewachsen in München. Dort 1995-2003 Studium an der Kunstakademie und 2000 Gründung der program angels mit Angela Dorrer und Patrick Gruban. Zog 2003 nach New York, macht sich seitdem dort einen Namen und gewann 2005 den SculptureCenter Prize.

Zusammenarbeit mit Michi Matthes (Aurascan), Isabel Reiß, Viola Thiele (Tunnelrecords) und Catriona Shaw (Spiel 99) in München.

2004 Arbeiten rund um Samuel Morse

2005 Internet-Videoprojekt linux virgin bei dem sie schulmädchenhaft mit einer erotisch gestylten Frau einen Rechner Linuxfähig macht.

Links:

selfportrait.jpg