Patrick Gruban

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Internet-Junkie und Subkultur-Fan aus München. Zusammen mit Ania Mauruschat und Julian Doepp Initiator von sub-bavaria. Mitgründer der program angels und bis 2005 Co-Kurator im lothringer13/laden, Betreiber der Mailingliste sub-m, Initiator der Münchner Nerd Nite und Minister für Verschaltung der Ersten Transnationalen Republik. Initiator der Initiative Zündfunk retten und Autor bei Elend und Vergeltung 2. Im Team von München 852/Puerto Giesing.

Selbstbeschreibung

Geboren Mitte der 70er in München-Sendling, dort auch unspektakulär aufgewachsen. Parallel zum Zivildienst dann 1994/95 für Technofanzines wie deep, Loop, und Partysan geschrieben und fotografiert, 1995 start des Online-Fanzine X-letter.

Dann kam erstmal der Job dazwischen, fünf Jahre lang hatte ich mit Partnern eine Firma für Internet-Community-Software namens cassiopeia.

2000 gründeten Angela Dorrer, Klara Hobza und ich die Künstler-Kuratorengruppe program angels, die Ausstellungen und Aktionen in eigenen Räumen in der lothringer13 veranstalten. Ende 2005 dann der Ausstieg bei den program angels um Platz für neue Leute/Ideen zu machen und um mich mehr auf sub-bavaria zu konzentrieren. 2006 Mitarbeit bei proT, Zündfunk retten und drei Monate New York. 2007 zeitweise Mitarbeit im lothringer13/laden, 2008 dort die Ausstellung curatr.org. 2009 drei Monate in Buenos Aires, danach Mitorganisator der Artist-in-Residence851, Gründung der Nerd Nite und Teilnahme an Gipfeltreffen-Entmischbar. 2010 mit im Team von Puerto Giesing, dort Betrieb der WarenAnnahme. Technische Mitrealisierung von tweetupyourlife.com für Stephanie Maier. 2011 Benefiz-Aktion we-R-japan, Protest in München auf sub-bavaria und im Team von Art Babel.

Texte auf sub-bavaria

Links

knoedel.jpg