Zoff

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Second-Hand Klamottenladen und kleine Kunstgalerie in der Karlstraße, Augsburg. Eröffnet 1989/1990.

Inhaber waren anfangs "Gitze" und "Freezy". Irgendwann im Laufe des Jahres 1991 übernahmen Freunde von ihnen. Der Laden bot Second-Hand Klamotten der 70er/80er Jahre, Nietengürtel und Haarfärbemittel an und war nachmittäglicher Treffpunkt von Leuten aus der Punk- und "Independent"-Szene. Ab 1991 wurde der Kellerraum des Ladens regelmässig von Argus als Ort für kleine Vernissagen bzw. Ausstellungen genutzt. Es wurden Bilder von örtlichen Malern wie z.B. Ivica Vukelic ausgestellt.

Das Zoff wurde 1992 oder 1993 geschlossen.