Christoph Brandner: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
aka Kasper, Kaspa, Kasperl
 
aka Kasper, Kaspa, Kasperl
  
Schlagzeuger aus Weilheim, Mitglied bei [[Console]], [[Lali Puna]],  [[Village of Savoonga]], [[Tied and Tickled Trio]] und [[Mexican Elvis]].<br />Spielte bei [[The Slumlords]], [[Brainjam]], [[Potawatomi]] und [[Subraum Kader]], kurzzeitig auch mal bei [[Pelzig]].
+
Schlagzeuger aus Weilheim, Mitglied bei [[Console]], [[Lali Puna]],  [[Village of Savoonga]], [[Tied and Tickled Trio]], [[Saroos]] und [[Mexican Elvis]].<br />Spielte bei [[The Slumlords]], [[Brainjam]], [[Potawatomi]] und [[Subraum Kader]], kurzzeitig auch mal bei [[Pelzig]].
 
<br/>
 
<br/>
 
Unter dem Namen '''Cobra 2000''' veröffentlichte er auf dem ''The Day My Favorite Insect Died''-Sampler ([[Kollaps]]) einige Stücke.<br/>
 
Unter dem Namen '''Cobra 2000''' veröffentlichte er auf dem ''The Day My Favorite Insect Died''-Sampler ([[Kollaps]]) einige Stücke.<br/>

Aktuelle Version vom 23. März 2008, 00:27 Uhr

aka Kasper, Kaspa, Kasperl

Schlagzeuger aus Weilheim, Mitglied bei Console, Lali Puna, Village of Savoonga, Tied and Tickled Trio, Saroos und Mexican Elvis.
Spielte bei The Slumlords, Brainjam, Potawatomi und Subraum Kader, kurzzeitig auch mal bei Pelzig.
Unter dem Namen Cobra 2000 veröffentlichte er auf dem The Day My Favorite Insect Died-Sampler (Kollaps) einige Stücke.
Lebt zur Zeit in München.

Link