Bavarian Open: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
Veranstaltungsreihe des [[Zündfunk]] bei der neue Bands aus Bayern und dem befreundeten Ausland auftreten.
+
Veranstaltungsreihe des [[Zündfunk]] bei der neue Bands aus Bayern und dem befreundeten Ausland auftreten. Im Mittelpunkt steht dabei seit 2003 ein jährliches Musikfestival, bei dem das BR-Funkhaus in München seine Pforten öffnet und die Aufnahmestudios zu Konzert- und Partyräumen umfunktioniert werden. Während nach Aussagen der Zündfunk-Website es 2003 darum ging, zun zeigen, dass "deutscher Pop kein Biotop am Rande der internationalen City of Pop ist", wollte der Zündfunk 2005 beweisen, "dass die City of Pop weder an Schengen-Grenzen noch im Mainstream endet."
  
 
Seit November 2005 gibt es dazu das Bavarian Open Source, eine Webseite auf der MP3s von verschiedenen Bands kostenlos geladen werden können, u.a.
 
Seit November 2005 gibt es dazu das Bavarian Open Source, eine Webseite auf der MP3s von verschiedenen Bands kostenlos geladen werden können, u.a.
Zeile 17: Zeile 17:
  
 
== Links ==
 
== Links ==
 +
*[http://www.br-online.de/kultur-szene/thema/bavarianopen/index.xml Bavarian Open]
 
*[http://www.br-online.de/kultur-szene/thema/bavarianopensource-gratis-mp3 Bavarian Open Source]
 
*[http://www.br-online.de/kultur-szene/thema/bavarianopensource-gratis-mp3 Bavarian Open Source]

Version vom 6. Dezember 2005, 16:30 Uhr

Veranstaltungsreihe des Zündfunk bei der neue Bands aus Bayern und dem befreundeten Ausland auftreten. Im Mittelpunkt steht dabei seit 2003 ein jährliches Musikfestival, bei dem das BR-Funkhaus in München seine Pforten öffnet und die Aufnahmestudios zu Konzert- und Partyräumen umfunktioniert werden. Während nach Aussagen der Zündfunk-Website es 2003 darum ging, zun zeigen, dass "deutscher Pop kein Biotop am Rande der internationalen City of Pop ist", wollte der Zündfunk 2005 beweisen, "dass die City of Pop weder an Schengen-Grenzen noch im Mainstream endet."

Seit November 2005 gibt es dazu das Bavarian Open Source, eine Webseite auf der MP3s von verschiedenen Bands kostenlos geladen werden können, u.a.

Links