Diskussion:Mikrophon (Münchner Open Mic)

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

der patrick hat doch auch seinen aufsatz "wo kunst gemeinschaft gebildet" ins subh-bavaria gestellt.


drinlassen

sub-bavaria wird ja eh nie kein objektives wiki nicht. soll es ja auch nicht, oder? man könnte aber eine eigene kategorie für solche sachen einrichten. einziges problem für mich: soll ich das jetzte redigieren, wenn ich einen fehler drin find? Aka 09:01, 16. Mai 2006 (CEST)


der text ist im buch leuchtstoff- neue literarische signale aus münchen (herausgegeben vom aufbaustudiengang buchwissenschaften erschienen). ich hoffe, du findest keine fehler mehr. ich bin autor und hab dir rechte dran.

grüße thomas

raus

und dann? sollen in sub-bavaria dann auch lieder gehostet werden? romane? theaterstücke?

der text hat mit gut gefallen, aber ich sehe den sinn nicht, ihn hier abzulegen.

ciao ecco

rein

für sound, videos, ganze romane etc. (= grosse datenmengen) gibt es natürlich bessere plattformen, das hat sich ja hier schon gut bewährt. aber wenn ich auf sub-bavaria kleine texte (man könnte ja ein zeichen-limit setzen) mit bezug zur subkultur lesen kann, die mir sonst entgehen würden - warum denn ned? Aka 16:08, 16. Mai 2006 (CEST)

besser raus

ich hätte jetzt keine schlaflosen nächte deswegen, aber "sub-bavaria - das Wiki-Lexikon der bayerischen Subkulturen" steht hier irgendwo auf der startseite. und in einem lexikon habe ich keine lyrik, romane oder sonstwas als ganzes drin.

man kann doch auf den text vom autorenartikel aus wunderbar (nach extern) verlinken, warum ihn dann als arikel hier reinpacken?

ecco

ja dann fragen wir doch mal den thomas...

... ob es den text auch ausserhalb von sub-bavaria im netz gibt? Aka 08:50, 17. Mai 2006 (CEST)

nö, den gibt es nur in der printfassung im leuchtstoff-münchen-buch

thomas



Nachdem der Text nicht irgendein Stück ist, sondern von dem subkulturellen Open Mic in München erzählt, finde ich ihn sehr passend hier. Passt sozusagen zu meinem Kunst-Space-Artikel und dem FSK-Interview mit Michaela Melian, weil es subjektive Sichtweisen auf bestimmte Aspekte der Subkultur sind. --Patrick 09:48, 18. Mai 2006 (CEST)


Ich schließe mich Patrick an. Da es diesen Text sonst nirgends "frei" zugänglich gibt, er aber defintiv von Münchner Sub-Kultur erzählt und das auch noch auch sehr schöne, unterhaltsame Weise und vor allem weil er die subjektive Sichtweise betont, bin ich defintiv dafür, ihn drinnen zu lassen. Ja, sub-bavaria soll ein Lexikon sein, aber nicht mit einem puristischen Anspruch an den lexikalischen Text. Subkultur kann gar nicht objektiviert werden. Ich finde, der Lexikoncharakter von sub-bavaria ist vor allem durch die Nachschlagefunktion gerechtfertigt. Gerade deswegen würde ich jedoch den Titel ändern, so dass er klar auf das Münchner Open Mic von bis xxx verweist. Und entsprechend den Artikel auch in die entsprechenden Kategorien einordnen. Also: bitte lassen und noch ein bisschen aufbereiten! -- Ania 10:08, 18. Mai 2006 (CEST)


nur weil er sonst nirgends liegt, sollte das kein kriterium sein. egal, sei's drum, dann bleibt er eben drin. ich hab den löschantrag entfernt und den artikel umbenannt.

-- Ecco 12:37, 18. Mai 2006 (CEST)


danke, ecco. find ich eine gute lösung. -- Ania 14:11, 18. Mai 2006 (CEST)

hoppala,

jetzt hab ich den text einfach unter open mic gestellt und hab erst jetzt danach gemerkt dass da ne ellenlange diskussion drüber läuft. finde aber trotzdem dass er da richtig aufgehoben ist. wenns ein problem ist einfach wieder zurückbauen. sorry, --Bs 17:00, 19. Mai 2006 (CEST)


tut mir leid, dass ich so eine ellenlange disskussion angezettelt habe. thomas

aber lieber thomas, brauchst dich doch nicht zu entschuldigen. diskussion ist doch super. diskussion ist immer super, dann kommt mal was in bewegung... ;-) --Ania 02:19, 21. Mai 2006 (CEST)