Neue Szene: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
Zeile 1: Zeile 1:
Erfolgreiches Augsburger Stadtmagazin für Junge und Junggebliebene. Gibt's als flott gemachtes Magazin jeden Monat kostenlos. Mit Nachrichten aus der Mode-, Musik, Literatur-, Kino- und Kneipenszene. Dazu einige ausführliche Berichte über das Geschehen in Augsburg von der Kripo bis zur neuen Stadtbücherei. Auch Szene-Klatsch ist vertreten. Zu den Machern gehören u.a. Walter Sianos, Pitt und Charly Sono.  
+
Erfolgreiches Augsburger Stadtmagazin für Junge und Junggebliebene. Gibt's als flott gemachtes Magazin jeden Monat kostenlos. Mit Nachrichten aus der Mode-, Musik, Literatur-, Kino- und Kneipenszene. Dazu einige ausführliche Berichte über das Geschehen in Augsburg von der Kripo bis zur neuen Stadtbücherei. Auch Szene-Klatsch ist vertreten. Zu den Machern gehören u.a. [[Walter Sianos]], Pitt und Charly Sono.  
  
 
* Die Neue Szene ist die gelungene Fortsetzung der alten [[Augsburger Szene]], die von [[Teddy Nehmke-Kant]], [[Arno Löb]], [[Erwin Jänsch]], [[Michael G. Symolka]] und [[Bernhard Leitenmaier]] einst um 1982 herum gestartete wurde. Nach Teddy Nehmke Kant war Jupp Reuter der Herausgeber, der später ein ähnliches Magazin in Ulm gründete.
 
* Die Neue Szene ist die gelungene Fortsetzung der alten [[Augsburger Szene]], die von [[Teddy Nehmke-Kant]], [[Arno Löb]], [[Erwin Jänsch]], [[Michael G. Symolka]] und [[Bernhard Leitenmaier]] einst um 1982 herum gestartete wurde. Nach Teddy Nehmke Kant war Jupp Reuter der Herausgeber, der später ein ähnliches Magazin in Ulm gründete.

Version vom 9. September 2005, 20:07 Uhr

Erfolgreiches Augsburger Stadtmagazin für Junge und Junggebliebene. Gibt's als flott gemachtes Magazin jeden Monat kostenlos. Mit Nachrichten aus der Mode-, Musik, Literatur-, Kino- und Kneipenszene. Dazu einige ausführliche Berichte über das Geschehen in Augsburg von der Kripo bis zur neuen Stadtbücherei. Auch Szene-Klatsch ist vertreten. Zu den Machern gehören u.a. Walter Sianos, Pitt und Charly Sono.