Lo-Fi Karajan: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{Löschen}} Die Band ist genauso unwichtig und uninteressant wie die Akteure selbst. Siehe auch Begründung Maximum Buildhower in der Diskussion
 +
 
Neo-Mod-Band aus München.
 
Neo-Mod-Band aus München.
  

Version vom 17. November 2005, 01:08 Uhr

Diese Seite wurde auf Grund einer in den in den FAQs angegebenen Gründe zum Löschen vorgeschlagen. Einsprüche bitte in die Diskussion schreiben.

Begründung des Löschantrags: Die Band ist genauso unwichtig und uninteressant wie die Akteure selbst. Siehe auch Begründung Maximum Buildhower in der Diskussion

Neo-Mod-Band aus München.

Mitglieder

Bandgeschichte

Sozialisiert in der Münchner Upper Class und inspiriert von der bayrischen Neo-Mod-Szene schließen sich die drei Freunde im Jahre 2005 zu Lo-Fi Karajan zusammen und erspielen sich in derMünchner Neo-Mod-Szene schnell ein Stammpublikum

Diskografie

  • The Early Years, 2005

Trivia

  • Im Januar 2005 gründet Maximum Buildhower die Giesinger Jugendbewegung der Königstreuen Bayernmods, die schnell ihren Siegeszug auch über die Grenzen Giesings hinaus antritt.
  • Zuvor initiierte er bereits andere Bewegungen wie z.B. die Charles Bukowski Jugend (2004) oder die Britmods Giesing (2003), deren Stammtische in der Giesinger "Burg Pilgersheim" in Neo-Mod-Kreisen schnell Kultstatus erreichten.

Referenzbands

The Undertones, The Fall, Talking Heads, Joy Division, Interpol, Gang Of Four, The Jam, DAF

Links