Geoff Goodman

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Wahlmüncher Geoff Goodman kam 1956 in New York zur Welt. Er spielt Gitarre, Mandocello, Mandolin und komponiert.

Von 1974 bis 1979 hat Goodman Musik an der Boston University und an der University of Massachusetts in Amherst studiert. Seine Lehrer waren (unter anderen) John Abercombie, Archie Shepp und Vishnu Wood.

1979 zog er nach Freiburg und stieg in die europäische Jazzszene ein. Er entwickelte eigene Jazz- und Fusionprojekte. Darunter das Duoprojekt mit dem Saxofonisten Chris Hirson. Zahlreiche Tourneen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz.

Seit 1986 wohnt Goodman in München und arbeitet mit zahlreichen Musikern zusammen: Charlie Mariano, Mal Waldron, Tony Lakatos, Nicolas Simion, Ed Schuller, Larry Porter, Allan Praskin, Bill Elgart, Marty Cook, Jörn Pfenning, Rudi Mahall, Thomas Zoller, Embryo, Tobias Ott...

Aktuelle Projekte sind:

Links: