Café Kopfeck: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
(kein Unterschied)

Version vom 7. September 2005, 15:36 Uhr

Das Café Kopfeck (benannt nach Manni Kopfeck aus "Monaco Franze") bietet vegetarische und vegane Kost zu moderaten Preisen.

Gegründet wurde das Kopfeck von zwei Hobby-Köchen, die beim Dienstagscafé im Sunny Red gekocht haben und auch öfters Veranstaltungen im Kafe Marat mitorganisiert haben.

Das schöne am Kopfeck ist, dass es sich wunderbar von dem Lifestyle-Gehabe überteuerter vegetarischer Restaurants, wie dem "Ignatz" abhebt und trotzdem gemütlich eingerichtet ist.

Hier trifft sich die Münchener Subkultur von Polit-Aktivisten aus dem Umfeld des Kafe Marat und des Sunny Reds, aber auch Leute aus dem Punk/Hardcore-Milieu und normale Laufkundschaft.


Adresse:

An der Hauptfeuerwache 12 (Nähe Sendlinger Tor)

Link: Café Kopfeck