Bier und Kunstmord: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Bier und Kunstmord war die legendäre Rosenheimer Band um Alexander "Koriander" Wolf, Julian Kreuz, Christoph "Kenny" Pillip und Franz "Frankie" Wagner. Nach einigen beachtlichen Anfangserfolgen benannten sie sich jedoch in "[[Komma!]]" um. Hierbei spiegelt sich die Vorliebe des Sängers Koriander Wolf für abwegige Bandnamen (z.B. "die Zanderfilets") wieder. Ihre größten Erfolge waren ein abgesagtes Konzert im [[Stellwerk]] und ein Auftritt in der [[Astakneipe]].
+
Bier und Kunstmord war die legendäre Rosenheimer Band um Alexander "Koriander" Wolf, Julian Kreuz, Christoph "Kenny" Pillip und Franz "Frankie" Wagner. Nach einigen beachtlichen Anfangserfolgen benannten sie sich jedoch in "[[Komma!]]" um, woraufhin Julian Kreuz aus Protest gegen diesen Namen aus der Band ausschied. Hierbei spiegelt sich die Vorliebe des Sängers Koriander Wolf für abwegige Bandnamen (z.B. "die Zanderfilets") wieder. Ihre größten Erfolge waren ein abgesagtes Konzert im [[Stellwerk]] und ein Auftritt in der [[Astakneipe]].
  
 
[[Kategorie:Rosenheim]]
 
[[Kategorie:Rosenheim]]
 
[[Kategorie:Bands]]
 
[[Kategorie:Bands]]

Version vom 30. März 2007, 15:10 Uhr

Bier und Kunstmord war die legendäre Rosenheimer Band um Alexander "Koriander" Wolf, Julian Kreuz, Christoph "Kenny" Pillip und Franz "Frankie" Wagner. Nach einigen beachtlichen Anfangserfolgen benannten sie sich jedoch in "Komma!" um, woraufhin Julian Kreuz aus Protest gegen diesen Namen aus der Band ausschied. Hierbei spiegelt sich die Vorliebe des Sängers Koriander Wolf für abwegige Bandnamen (z.B. "die Zanderfilets") wieder. Ihre größten Erfolge waren ein abgesagtes Konzert im Stellwerk und ein Auftritt in der Astakneipe.