Zero Zoxx

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Zero Zoxx, (* ca.1948) ist ein deutsch-amerikanisch-englischer Künstler, Schriftsteller, Mystiker und experimenteller Magiker. Er ist der Sohn der Amerikanerin Mary Severine Binder und der Bruder von Angelika Binder. Der bürgerliche Name von Zero Zoxx lautet Aurelius Binder.

Jugendjahre

Zero Zoxx widmete sich schon früh der Erforschung des okkulten Weltwissens und wurde als Jugendlicher darin gefördert von dem Schriftsteller Sax Rohmer (seinem Taufpaten und Freund seiner Familie). Besondere Faszination übten einerseits die keltische Mythologie und andererseits die Mystik Aleister Crowleys auf ihn aus, mit dem er sich seelisch verwandt fühlte.

Zero Zoxx (der Name ist ein Pseudonym, das angeblich auf ein von ihm verlorenes Roulettespiel zurückgeht) trat offiziell erstmals 1968, also im Jahr der großen Studentenunruhen, vor allem in Regensburg in Erscheinung und verbreitete politisch-revolutionäre Ideen über die transzendenten Möglichkeiten, die seiner Auffassung nach einer Verbindung von Kunst und Magie zu entspringen vermögen.

Das Hauptwerk, Die Kryptischen Texte

Sein gegen Ende der 60er Jahre auf einer jugoslawischen Insel (Pag) begonnenes Kultbuch Die Kryptischen Texte wurde bis heute nicht vollendet. Das Werk wurde 1964 während der Dreharbeiten zu dem Film Der Fluch des schwarzen Rubin begonnen. Die Schauspielerin Chitra Ratana fiel für mehrere Tage am Set aus, da sie sich bei der Spinnenszene stimmlich übernommen hatte. In der erzwungenen Drehpause, kamen Zero Zoxx (der damals als Drehbuchautor und Beleuchter bei Rapid Film arbeitete) und der Hauptdarsteller des Films, der aus Murnau stammende Schauspieler Thomas Alder, auf die Idee, selber ein Drehbuch schreiben zu wollen mit dem Arbeitstitel Der Kryptische Film. Die Wege der beiden Freunde trennten sich jedoch beruflich bedingt häufig, wodurch das Projekt ins Stocken kam. Nach dem frühen Tod Alders 1968 arbeitete Zoxx weiter an dem Werk, das er nun zu einem Roman ausbaute. Das Buch wurde dem Bekunden des Autors nach "initialgezündet durch eine fundamentale Inspiration" durch den Roman Manuela des Autors Robert Pilchowski.

Die Kryptischen Texte liegen heute in mehreren Versionen vor, wurden aber bisher nur in (bisweilen aber längeren) Auszügen veröffentlicht. Auf Anweisungen von Zero Zoxx selbst wird es noch heute von seinen Anhängern fortgesetzt. Der Roman, der sich im Sinne von Friedrich Nietzsches Also sprach Zarathustra als philosophische Prophetie versteht, schildert die psychedelisch-sexuellen Exzesse einer Sekte und ihres mysteriösen Anführers in dem lyrisch geschilderten Deutschland einer ungewiss fernen Zukunft.

Vor seinem Weggang aus Deutschland übergab Zoxx das Manuskript der Kryptischen Texte einer Regensburger Punkband (The Atheists) zur Aufbewahrung und Weiterentwicklung. Als die Band später bei einer Zwangräumung ihre meisten Habseligkeiten verlor, war auch das Original-Manuskript der Texte darunter. Nun begann eine über Jahre bis heute hin andauernde abenteuerliche Rekonstruktion und Reorganisation des Werks; teils mit Hilfe von Kopien und Abschriften, die 2002 in Regensburg, Zur Schönen Gelegenheit 4, dem ehemaligen Studio und Wohnsitz der Band wiedergefunden wurden.

Weitere künstlerische Entwicklungen

Ebenfalls unvollendet blieb sein Mysterien-Comic POP IST TOT!, den er ca. 1982 mit einem seiner Anhänger anhand dessen (des Anhängers) Collage-Comic Flucht mit Schrecken zu entwickeln begann. POP IST TOT! (eine Paraphrase des bekannten Nietzsche-Wortes "Gott ist tot") entwickelte sich inzwischen zum zündenden Schlagwort in der (Anti-)Pop-Kultur.

Eine weitere Entwicklung des Künstlers ist Das Heischen, eine okkulte Geheimschrift, die dem, der sie beherrscht, auf allen nur denkbaren Gebieten – so Zero Zoxx - zu magischem Einfluss verhelfen soll.

Weggang aus Deutschland und Verbleib

Ende der 80er Jahre, gezeichnet von Drogen, Alkohol sowie ausschweifenden "magischen" und anderen Exzessen, setzte er sich aus bislang nicht bekannten Gründen nach Südamerika (Ecuador) ab; die häufig geäußerte Vermutung, er habe bei einem südamerikanischen Drogenkartell Unterkunft gefunden, gilt als abwegig. Seine literarisch-mystischen Hauptwerke überließ Zero Zoxx zuvor einer Regensburger Rockband (und Künstlergruppe), die die beiden Bandnamen The Katja Ebstein Revival Band und The Atheists trägt. Diese Band verwaltet sein okkultes und künstlerisches Werk mittels einer ganzen Reihe konkreter Anweisungen in seinem Auftrag, Namen und Sinne bis heute und führt es weiter.

Die Gründung der Kunst- und Religionsgemeinschaften ZERO ZOXX INTERNATIONAL (weltlich orientiert; gegründet durch Helga Küppers und Heidi Fröhler) und von THE ZERO ZOXX CHURCH (okkult orientiert; gegründet von seiner Schwester) in Deutschland (Regensburg) und Liechtenstein Anfang der 90er Jahre erlebte er nicht in direkter persönlicher Anwesenheit mit.

Aktuelles Wirken

Aurelius Binder hielt seit seinem Weggang zunächst über 16 Jahre keine Verbindung mit seinen Anhängern, sein jetziger Aufenthaltsort ist nicht bekannt. Im Jahre 2007 sandte er an ZERO ZOXX INTERNATIONAL in Regensburg allerdings ein neues Werk mit keinem geringeren Titel als Die heilige Schrift. Seitdem ist wieder öfter von ihm zu hören.

Zitat

Wenn etwas die Menschen von Gott trennt, dann ist es dieses eine: Religion!

(Zero Zoxx, 1968)

Werke

Die Kryptischen Texte (Band 1, 1969)
Die Kryptischen Texte (Bände 2-7, 1969 - ?)
Goldenes Roulette - Übersinnliche Erzählungen (als Herausgeber - zweisprachige Texte, Reclam, 1972)
Das Heischen (Magische Schriftzeichen, 1975)
POP IST TOT! (1982)
Anweisungen für die Künste der Zukunft (Exposés, 1988; Babel Verlag)
Sommer (Roman, 1989; Babel Verlag)
Wolken über Wolken (Erzählung in der Anthologie Grenzen der Phantasie Nr.1 - Linz, 1993)
The Militäry Bäby-Boom (Erzählung in der Anthologie Grenzen der Phantasie Nr.2 - Linz, 1993)
Sankt Millenreuth (1991)
Die Heilige Schrift (1995-2007)

Zero Zoxx im Web

http://northerncontinen.slmame.com/e606311.html (Japan)
http://www.filmdb.de/f/showthread.php?t=20064 (Thomas Alder)
http://www.zerozoxxinternational.com/ (Zoxx Group)