Räterepublik

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der kurzlebige Versuch zwischen November 1918 und Mai 1919 einen sozialistischen Staat im vormaligen Königreich Bayern zu schaffen. Der Berliner Sozialist Kurt Eisner - und eben nicht die CSU! - rief im November 1918 den Freistaat Bayern aus:

Bayern ist fortan ein Freistaat. (…)
Der Bruderkrieg der Sozialisten ist für Bayern beendet. Auf der revolutionären Grundlage, die jetzt gegeben ist, werden die Arbeitermassen zur Einheit zurückgeführt.
Es lebe die bayerische Republik!
Es lebe der Frieden!
Es lebe die schaffende Arbeit aller Werktätigen!

Und wird vom schnell gebildeten Arbeiter-, Bauern- und Soldatenrat zum ersten Ministerpräsidenten der bayrischen Republik gewählt. Nur wenige Monate später, am 21. Februar, wurde Eisner auf dem Weg zum Landtag von Anton Graf von Arco auf Valley, einem völkischen Rechtsextremisten, ermordet. Und im Mai gehörte die Räterepublik schon wieder der Vergangenheit an.