Quermeer

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

LoFi-Pop mit deutschen Texten, entstanden aus dem Brennende Ohrwaschl Umfeld.

Seit 2005 bietet Quermeer seltsame Electronic-Pop-Musik zwischen Ambient, Zucker-Pop und Krach. Seit den Alben "Landkarten" und "Vermessungspunkt" hat Quermeer vermehrt die E-Gitarren ausgepackt und die Songs schwimmen auf einer Welle aus verzerrtem Feedback und feinen Melodien. Mehrfach zu Gast im Radio bei den Lokalen Leidenschaften.

2010 kam es zu einer Zusammenarbeit mit dem Nürnberger Netlabel Mofaschädel.

Mitglieder:

Veröffentlichungen

  • Kernmannschaft - CD 2005
  • Landkarten - CD 2005
  • Vermessungspunkt - CD 2008
  • 10 Prozent - CD 2009
  • Chrom - EP 2010 (Mofaschädel Records)

Link