Polcid Ac

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Paul Rzyttka (Gitarre, Gesang, Synthies) arbeitet als Toningenieur und war schon bei diversen anderen Bands aktiv war, z.B. bei den Weirdo-Funkern Funkrobatic oder den Alternative-Metallern Emil Bulls. David Blitz (Schlagzeug, Synthies) kreiert an der Kunstakademie in München Video- und Soundinstallationen. Er hat lange Zeit in San Francisco gelebt, wo er für eine Garagenrockband getrommelt hat.

Die beiden machen seit 2003 Musik unter dem Namen Polcid AC, den sie von einem alten Computerleitsystem namens Polisius abgeleitet haben. Bandraum, Inspirationsstätte und Mothership von Polcid AC ist ein verwaister, baufälliger Bauernhof in Hohenschäftlarn im Süden von München.

Dabei riecht ihr Sound, den sie selbst als "Modulationsrock" beschreiben und der irgendwo zwischen den Polen Elektropunk und Krautpop umherwabert, nicht nach Blumenwiese oder Kuhfladen, sondern eher nach durchbrennenden Synthies. Von denen haben sie eine ganze Menge, ältere und neuere, zusammengekauft - auf Flohmärkten und bei Ebay. Doch bekanntlich ist mehr weniger - oder weniger mehr: Deshalb haben es Polcid AC dann auch irgendwann aufgegeben, mit zehn Keyboards, drei Drumcomputern und zwei Plattenspielern gleichzeitig zu musizieren. Sie haben ihr Instrumentarium reduziert und so ihr Songwriting maximiert.

Ein gutes Beispiel hierfür ist der Elektropunk-Losmacher "Testcard", der über die Realitätsmacherei der Massenmedien reflektiert - inspiriert vom Song "Testbild" der Band Mittagspause, die als erste deutsche Punkband gilt und Peter Hein als Sänger hatte.