Michael Schild

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

(*1969) ist seit über 15 Jahren als Künstler, Visionär und Veranstalter unterwegs.
1999 Mitbegründer der Münchner Künstlergruppe *Gruppenzwang* und 2001 Gründungsmitglied des Kulturvereins und Theaterlabors *Unser Theater* in Schwabhausen http://www.unsertheater.de/.
Seit 2000 beteiligte sich Michael Schild immer wieder an soziokulturellen Projekten in Tokyo.
2001 verließ Michael Schild mit seiner Frau Nami Taguchi die Stadt München um gemeinsam das *hofHaus* in Weicht im Ostallgäu zu gründen http://www.hofhaus.de/.
10 Jahre lang haben unterschiedlichste KünstlerInnen und Kulturschaffende die Plattform genutzt um dort künstlerische und soziokulturelle Projekt durchzuführen.
2003 Gründungsmitglied von dem gemeinnützigen Verein Kunstzentrat e.V. http://www.kunstzentrat.de/
2003-2010 Initiator der *Kulturtage Weicht* http://www.kulturtage-weicht.de/
Von 2004-2009 Organisation des Allgäuer Kurzfilmfestival *Kurzfilm Weicht*
2007 Künstlerischer Leiter bei der KulturExpedition ins Ostallgäu.
Mai 2010 - Juli 2013 betrieb Michael Schild gemeinsam mit Tuncay Acar das *Import Export* in München. Der Offspace ist innerhalb von kürzester Zeit zu einem der Lieblingveranstaltungsorte der Münchner geworden und ist mittlerweile auch außerhalb des Weißwurstäquators bekannt. http://www.import-export.cc/.
September 2012 Mitbegründung der Gruppe DIALOG! http://importexportdialog.com/
Januar 2013 - Februar 2014 ist Michael Schild Mitbetreiber des Veranstaltungsortes STRØM http://www.strom-muenchen.com/ seit September 2014 Geschäftsführer (was auch immer das bedeutet mag) der Import Export Kantine http://www.import-export.cc/menue/aktuell.html