Das Weiße Pferd

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

DAS WEIßE PFERD wurde gegründet von PIKO BE (Kamerakino, Rock'n'Roll People, Kein Land für alte Dichter) und ALBERT PÖSCHL (Dis*ka, Queen Of Japan, Jason Arigato, Echokammer), um den Mythen von Freiheit, Liebe und Abenteuer auf die Spur zu kommen, und ihnen einen neuen musikalischen Ausdruck zu verleihen. Tabuisierte Kindheitserinnerungen kommen wieder, Verpuppungen der westlichen Zivilisationen werden sichtbar, das Spiel kann beginnen.

An den Aufnahmen zum Debütalbum SAN FERNANDO war eine Vielzahl an Gästen beteiligt: RELLE BÜST (Parasyte Woman), SEBASTIAN MEYHÖFER, TOM WU und DIZZY ERROL (alle auch bei Kamerakino involviert), sowie SAAM SCHLAMMINGER (Chronomad, The Notwist, Blacken The Black), HANS PLATZGUMER (HP Zinker, Queen Of Japan, Die Goldenen Zitronen), WOLFI SCHLICK (Express Brass Band, Poets Of Rhythm), SEBASTIAN KELLIG (My Drug Hell) und SIGI PROCKL (Resi Schmelz Combo).

Nach ersten Auftritten unterzog sich DAS WEIßE PFERD einer Kur und arbeitete an einer reduzierten, minimalistischen Umsetzung der kaleidoskopartigen Aquariumsmusik von SAN FERNANDO, nur mit PIKO BE (Gesang, Gitarre), ALBERT PÖSCHL (Bass), JOE MASI (Keyboard, Synthie) und TAGAR (Percussion).

Infolge der Arbeiten an neuen Aufnahmen - Arbeitstitel INLAND EMPIRE - festigte sich die aktuelle Besetzung, die erstmals deutlich Bandcharakter zeigt: PIKO BE (Gesang), ALBERT PÖSCHL (Gitarre), JOSIP PAVLOV (Gitarre), SEBASTIAN MEYHÖFER (Geige, Marimba, Melodica), TOM WU (Ukulele, Percussion), JOE MASI (Keyboard, Synthie), SIMON DIEU (Bass) und TAGAR (Schlagzeug).

Das zweite Album INLAND EMPIRE erscheint voraussichtlich 2012.

http://das-weisse-pferd.kamerakino.de/