Blatt

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stadtzeitung für München, von Juli 1973 bis Juni 1984 alle 14 Tage in einer Auflage zwischen 10.000 und 25.000 Stück erschienen. Das Blatt wurde von einem Redaktionskollektiv aus dem linken Spektrum (undogmatisch mit deutlich anarchistischer Ausrichtung) herausgegeben. Es sollte eine "Gegenöffentlichkeit" hergestellt werden, "Betroffene" sollten zu Wort kommen. Bekannt waren die Zeichnungen von Gerhard Seyfried.

1984 gründeten Blatt-Mitarbeiter das noch immer erscheinende Comic-Magazin Strapazin.

2005 brachte Franz-Maria Sonner unter dem Titel "Werktätiger sucht üppige Partnerin" eine Sammlung von Kleinanzeigen aus dem Blatt heraus, siehe http://www.taz.de/pt/2005/02/26/a0388.nf/text

Links: