Beta Evers

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elektronik-Musikerin mit Roots im Punk und New Wave der 80er Jahre.

Gründete ihre erste Band in den 80er Jahren im Alter von 15. Mit 16 startete sie ein kleines Label für Punk- und Experimental-Musik (Vinyl und Tapes), das sie unter verschiedenen Namen einige Jahre lang betrieb.

Sie gelangte in den 90er Jahren in die (Augsburger) Electro-Szene und betätigte sich als Gelegenheits-Bookerin für den Underground-Club Blauer Salon und die dortige Elektrik Nacht Party-Reihe. 2000 folgten eigene Parties mit Musikern anderer europäischer Electro-Labels (u.a. mit Bunker Records aus Den Haag).

2000 gründete sie KOMMANDO 6 mit dem Gedanken eine Netzwerk für Electro-Musik(er) daraus zu machen. 2001 wurde KOMMANDO 6 auch ein Record-Label und Beta Evers begann selbst elektronische Musik zu produzieren. Veröffentlichungen von ihr gab es auch auf anderen Labels im In- und Ausland. Live-Performances in: Amsterdam, Brüssel, Paris, Rotterdam, Berlin, Düsseldorf, Köln, Leipzig u.a.

Neben ihrem Solo-Projekt betreibt Beta Evers ausserdem ein Nebenprojekt mit Dystronic unter dem Namen Black Spider Clan (seit 2002) und seit 2007 ein Projekt namens Zwischenwelt mit Heinrich Mueller aus Detroit (bekannt von Dopplereffekt). Die Labels Bodyvolt und Venus Noir startete sie nach der Beendigung des Kommando 6 Labels. Zudem ist sie im lokalen Underground-Netzwerk Simulacron aktiv.

Links