BDM '80

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Eine vorerst namenlose Formation, die sich nach Klaus Gröpler's Dauerabwesenheit aus dem verbleibenden Rest von The Musical Coroners of Modern Art & Arts formierte. Da der Stil sich ohne Klaus Gröpler's innovative Rhythmen grundlegend änderte, kann man schlecht von einer Nachfolgeband sprechen. Der als Ersatz für Klaus Gröpler angeheuerte Andi war ein Hardrock-Schlagzeuger, der den neuen Stil auch dem entsprechend beeinflusste. Nach dem Durchprobieren einiger Sänger und Sängerinnen blieb schliesslich Rene hängen. Nach einigen Proben kam irgendwann der Name BDM '80 auf, den die Band bis zu ihrer Auflösung beibehielt. Die endgültige Besetzung war:

  • Andi (hatte nie einen anderen Namen) am Schlagzeug
  • Bemba Vankaev an der Gitarre (Gibson-Clone)
  • Rene am Mikrophon
  • Violent Jojo am Bass (anfangs ein NoName-Teil, gegen Schluss ein echter Höfner-Bass)
  • The Happy Gravedigger an der Gitarre (Ibanez Stratocaster)


Der Name BDM '80 leitete sich von Bund deutscher Mädchen (dem Pedant der Hitlerjugend für das weibliche Geschlecht) her. Da wir alle Jungs waren, reizte uns der darin versteckte dialektische Widerspruch gewaltig. Wie kann man seine Abneigung zum Deutschtum schöner ausdrücken, als durch die Verballhornung und widersinnige Wahl dieses Kürzels für eine nur aus männlichen Mitgliedern bestehende Band?

Nach der Namensfindung fetzten alle kräftig dahin, was das Material hergab. Nach einiger Zeit gab es jedoch Streitereien, wie das so üblich ist, wenn man die Interessen von fünf Individuen unter einen Hut bringen will. Rene war es nicht punkig genug, Jeff hatte mit Violent Jojo Stress (Jeff hatte mit vielen Leuten Stress, daher der Name), Gravedigger war es zu minimalistisch und den guten Andi haben wohl alle gewaltig genervt. Irgendwann gab es einen Bruch, nach dem BDM '80 der Geschichte angehörte. Übrig blieben ein paar gesammelte Mitschnitte aus dem Übungsraum, die heute nirgends mehr aufzutreiben sind.

Kassettenveröffentlichungen

(C60): Die BDM '80 Story - Nacht & Tag-Melodien, Gruft 02 (1980).

Querverweise

"Als die Welt noch unterging. Von Punk zu NDW". Ventil Verlag. Mainz 2007 von Frank Apunkt Schneider - Bestellen/Kontakt zum Autoren

--Bernhard Schornak 01:02, 20. Feb. 2010 (CET)Bernhard Schornak