Kartenhaus Kollektiv

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Version vom 11. September 2005, 12:24 Uhr von Ania (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Seit Gründung der Firma im Jahre 1979 befindet sich das Kartenhaus Kollektiv im Besitz der Belegschaft. Haben in den vergangenen 25 Jahren auch erhebliche Veränderungsprozesse stattgefunden, so hat sich die ursprüngliche Idee des weitgehenden Hierarchieabbaus und des gemeinsamen Betriebseigentums anscheinend bewährt. Unter dem Dach des Kollektivs wird auch der Kartenhaus-Verlag betrieben, der u.a. Bücher über Pop Sunday und die WAA herausbrachte.

Der Kartenhaus Kollektiv fördert seit seinem Bestehen die lokale Kunstszene.

Kartenhaus Kollektiv