FILL – Forum Interkulturelles Leben und Lernen e.V.

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Version vom 15. April 2008, 21:46 Uhr von 87.174.15.106 (Diskussion)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Augsburger Initiative für interkulturelle Pädagogik, Bildung, Kulturarbeit und interkulturellen Dialog.

Selbstdarstellung

Unter dem Leitgedanken miteinander leben und voneinander lernen in der Einheit der Vielfalt, greift FILL die interkulturelle Wirklichkeit in Augsburg und der Region auf. FILL möchte Bestehendes koordinieren und vernetzen und Impulse für Neues geben, damit kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede positiv aufgegriffen, behandelt und dargestellt werden.

Die Schwerpunkte liegen in dem Bereich der interkulturellen Pädagogik, Bildung, Kulturarbeit und des interkulturellen Dialogs. Beispiele der vielfältigen Aktivitäten seit 1996 sind die Veranstaltungsreihe Offen für Andere - Kulturen im Dialog, die Redereihe über Frieden und Toleranz, die jährliche Vergabe des Augsburger Wissenschaftspreis für Interkulturelle Studien, die Initiative Friedens- und Konfliktforschung, die Arbeitskreise Migration und Gesundheit und Erfahrungsaustausch Pädagogik, K.i.d.S.-Projekt (Kreativität in die Schule) und das Schultheaterfestival.

Das Forum Interkulturelles Leben und Lernen wurde 1995 von Senator Helmut Hartmann gegründet. Für seine Verdienste wurde Senator Hartmann 2003 mit dem Friedenspreis der Stadt Augsburg ausgezeichnet. Mittlerweile hat FILL ca. 185 Mitglieder.

Links: