Bavaresk Musikmedia: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
BAVARESK Musikmedia ist ein kleines Independent-Label mit Sitz im oberländischen Fuchstal. Im Blickfeld des Labels sind Musiker aus dem Alpenraum, die in ihrer individuell-künstlerischen Gestaltung ausdrücklich grotesk sein dürfen. Im Gegensatz zu anderen Labels arbeitet BAVARESK Musikmedia als Non-Profit Unternehmen. Die Gründer des Labels müssen mit "der schönsten Sache der Welt" zum Wohle der Künstler kein Geld verdienen. Dadurch entstehen Freiräume, die alle Beteiligten bewusst genießen. Kehrseite dieser Ideologie ist, dass BAVARESK Musikmedia nur wenige Musiker unter Vertrag hat. Die sozio-emotionale Bindung mit den Künstlern ist bei der Auswahl derer ebenso wichtig wie die musikalische Präsenz und moralische Vereinbarkeit mit den Idealen des Labels. Als Gründungsvater dieser Unternehmensstrategie gilt BERT BUCHBERGER. Werbung in jeglichem Sinne, mit Ausnahme durch den eigenen Namen im kreativen Kontext, gibt es nicht. Künstler werden ausdrücklich nicht gecastet, Showcases werden abgelehnt - der direkte, zufällige Kontakt ist ausschlaggebend.
+
BAVARESK Musikmedia ist ein kleines Independent-Label mit Sitz im bayerischen Oberland. Im Blickfeld des Labels sind Musiker aus dem Alpenraum, die in ihrer individuell-künstlerischen Gestaltung ausdrücklich grotesk sein dürfen. Im Gegensatz zu anderen Labels arbeitet BAVARESK Musikmedia als Non-Profit Unternehmen. Die Gründer des Labels müssen mit "der schönsten Sache der Welt" zum Wohle der Künstler kein Geld verdienen. Dadurch entstehen Freiräume, die alle Beteiligten bewusst genießen. Kehrseite dieser Ideologie ist, dass BAVARESK Musikmedia nur wenige Musiker unter Vertrag hat. Die sozio-emotionale Bindung mit den Künstlern ist bei der Auswahl derer ebenso wichtig wie die musikalische Präsenz und moralische Vereinbarkeit mit den Idealen des Labels. Als Gründungsvater dieser Unternehmensstrategie gilt BERT BUCHBERGER. Werbung in jeglichem Sinne, mit Ausnahme durch den eigenen Namen im kreativen Kontext, gibt es nicht. Künstler werden ausdrücklich nicht gecastet, Showcases werden abgelehnt - der direkte, zufällige Kontakt ist ausschlaggebend.

Version vom 5. Juni 2007, 21:36 Uhr

BAVARESK Musikmedia ist ein kleines Independent-Label mit Sitz im bayerischen Oberland. Im Blickfeld des Labels sind Musiker aus dem Alpenraum, die in ihrer individuell-künstlerischen Gestaltung ausdrücklich grotesk sein dürfen. Im Gegensatz zu anderen Labels arbeitet BAVARESK Musikmedia als Non-Profit Unternehmen. Die Gründer des Labels müssen mit "der schönsten Sache der Welt" zum Wohle der Künstler kein Geld verdienen. Dadurch entstehen Freiräume, die alle Beteiligten bewusst genießen. Kehrseite dieser Ideologie ist, dass BAVARESK Musikmedia nur wenige Musiker unter Vertrag hat. Die sozio-emotionale Bindung mit den Künstlern ist bei der Auswahl derer ebenso wichtig wie die musikalische Präsenz und moralische Vereinbarkeit mit den Idealen des Labels. Als Gründungsvater dieser Unternehmensstrategie gilt BERT BUCHBERGER. Werbung in jeglichem Sinne, mit Ausnahme durch den eigenen Namen im kreativen Kontext, gibt es nicht. Künstler werden ausdrücklich nicht gecastet, Showcases werden abgelehnt - der direkte, zufällige Kontakt ist ausschlaggebend.