Dirschl und Starzinger

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dirschl und Starzinger ist eine deutsche Band, die aus Regensburg stammt.

Besetzung

Allgemeines

Dirschl und Starzinger sind sowohl in musikalischer als auch in vertriebstechnischer Hinsicht auf der Suche nach neuen Wegen. Als Liveprojekt 2001 entstanden, zog sich die Band nach 2 Auftritten komplett ins Studio zurück wo seitdem ungefähr alle 1-2 Monate ein neues Stück entsteht.

Um größtmögliche Unabhängigkeit zu erreichen, komponieren Dirschl und Starzinger ihre Musik im eigenen Studio und arbeiten eng mit dem befreundeten Produzenten Matthias Segerer zusammen.

Um eine Annäherung an die übliche Musikvertriebsschienen zu vermeiden, werden die Songs kostenlos auf der Band/Label-eigenen Homepage www.DirschlundStarzinger.de veröffentlicht. (Freeware/Shareware).

Geschichte

1994 lernten sich Ulrike Dirschl und Philipp Starzinger in der regional bekannten Formation "Sold out Souls" kennen.

Nach der Auflösung von Sold out Souls folgten viele Projekte: La Grande Illusion mit Albert Plank aus dem Musikladen Picco Bello, Coco Forell mit Manfred Klein-Haupt (Trompete) und Toni Zirngiebl (Gesang, Gitarre, Bass).

Direkter Vorgänger von D&S war die Formation Zurück zur Utopie bei der Peter Ackermann an der Quetschn (bayerische Zieharmonika) dabei war. Seit 2001 gibt es nun Musik von den beiden unter dem Namen "Dirschl und Starzinger".

Wolfgang Landshuter stieß als ehemaliger Drummer der Band The Crone/Laserbaby aus Passau und Pratapana 2004 dazu. Matthias Segerer, den man als 4. Bandmitglied bezeichnen könnte, ist seit 2002 dabei und formt den Sound der Band.

Diskographie

  • Gang Bang Mother MP3 Single
  • ABC MP3 Single
  • Shucka Rucka Baby MP3 Single
  • Tigers MP3 Single
  • Teenage Wasteland MP3 Single


Links