Bernhard Springer

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bildermaler, Filmschaffender, Objektkünstler, Gründungsmitglied der Künstlergruppen "frisch gestrichen" und "Ex-Neue Heimat". Mitglied im BBK München/Obb., Pressesprecher und Kuratoriumsmitglied FMDK e.V., verheiratet, 3 Kinder, lebt und arbeitet in München seit 1977.

Von 1980-1990 war er Mitbetreiber der Produzentengalerie "Galerie U5" aka "Galerie Werkstatt" im Münchner Westend. Das Kunstfanzines plastic-indianer gibt er zusammen mit Wolfgang L. Diller heraus, mit dem er sich gleichzeitig in den Domagkateliers im Haus 50 ein Atelier teilt.

Ausstellungen:

Bilder von Bernhard Springer sind derzeit und in bälde in folgenden Ausstellungen zu sehen:


23. - 29. Januar 2014
PLASTIC-INDIANER
bei:
BEHIND THE ZINES.
Fanzines: Ausstellung+Workshops+Gespräche+Lesungen
täglich ab 18:00 Uhr
iRRland
Bergmanstr. 8, 80339 München
Vortrag: Mittwoch 29.1.2014, 19:00 Uhr

http://www.volxvergnuegen.org/

wichtige Ausstellungen (Auswahl):

  • TAG (Temporary Art Gallery), München seit 2012
  • BLACK GERMANY (Kurator), bei KUNSTSALON, Haus der Kunst München 2012
  • DREAMTIME (Kurator), bei KUNSTSALON, Haus der Kunst München 2011
  • ROTKÄPPCHEN LACKIERT DEN WOLF (Kurator), bei KUNSTSALON, Haus der Kunst München 2010
  • EROS, Ausstellungs- & Gruppenprojekt Kunst & Wissenschaft, Halle50 München 2011-2012
  • ROTKÄPPCHEN LACKIERT DEN WOLF (Kurator), bei KUNSTSALON, Haus der Kunst München 2010
  • MEN AT WORK, Einzelausstellungen, St. Benedikt 2009 etc.
  • PLASTIC-INDIANER, Einzelausstellungen, Pasing , Iwalewa-Haus Bayreuth 2008
  • GHOSTS, Einzelausstellungen, München seit 2009
  • KISS THE SKY, Einzelausstellungen, Atelier Immendorf Düsseldorf 2003, B.O.A. München 2005, AK 68 Wasserburg 2010 etc.
  • PUBLIC DOMAIN, Einzelausstellung, GAP München 2001
  • SAME SAME BUT DIFFERENT, Einzelausstellung, KUNSTFORUM Kunstpark Ost München 1999
  • DIE KUNST DES ZENS BEIM BOGENSCHEISSEN, Einzelausstellung, München 1997
  • FRIENDLY FIRE, Einzelausstellung, München 1996
  • DOMAGKTAGE, Domagkateliers München seit 1996
  • LOB DER TOPOLOGIE, Einzelausstellung München, Passau 1990
  • SKLAVEN KÜSST MAN NICHT, Ausstellungs- & Gruppenprojekt München, Landshut, Regensburg etc. 1990-2010
  • NERVENSTÜRME, Einzelausstellung, Galerie U5 München 1989
  • VOODOO-DADA, Einzelausstellungen, München 1988 ff.
  • PRIMA LEBEN & STERBEN, Einzelausstellung München 1987
  • EX-NEUE HEIMAT, Ausstellungs- & Gruppenprojekt München, Velen, Düsseldorf, Bonn etc. 1985-1989
  • TURN AROUND HERMAN, Einzelausstellung New York 1985
  • TENDENZ & KLIMA, Ausstellungs- & Gruppenprojekt Staatl. Kunsthalle Berlin, Stuttgart etc. 1983-1984
  • NEUE HEIMAT, Ausstellungs- & Gruppenprojekt München, Graz, Berlin 1982-1984
  • KUNSTSALON, FMDK Jahresausst. Haus der Kunst seit 1983
  • FRISCH GESTRICHEN, Ausstellungs- & Gruppenprojekt München, Freising, Göttinger Kunstmarkt 1981-1982

Filme:

  • Deutsch oder Polnisch - Doku D/ Polen 2013, R: Bernhard + Moritz Springer [1]
  • No Time to Die (aka: The Last Respect) - Spielfilm D/ Ghana 2006, R: King Ampaw (Coproduktion zusammen mit Wolfgang Panzer) [2]
  • Suck My Dick - Spielfilm D 2000, R: Oskar Roehler, Producer
  • Nichts als die Wahrheit - Spielfilm D 1998, R: Roland Suso Richter, Dramaturg [3]
  • 14 Tage Lebenslänglich - Spielfilm D 1997, R: Roland Suso Richter, Scriptconsulting
  • Heinz Rühmann: Kleiner Mann ganz groß - Doku D 1994, 88 Min., Regie
  • Plastic-Indianer No 15 - Künstlervideo D 1987, zus. m. Wolfgang L. Diller, Peter Becker, Gerhard Prokop u.a. [4]

Literatur:

  • FILMANALYSE FÜR DIE PRAXIS IN UNTERRICHT, LEHRE UND FILMDRAMATURGIE, in: STRATEGIEN DER FILMANALYSE - reloaded -, München 2010
  • HERR MAIER UND DIE STARS, München 2007
  • NAPOLA - Materialien für den Unterricht, München 2005
  • DIE REISE DES JUNGEN CHE - Materialien für den Unterricht, München 2004
  • DER UNTERGANG - Materialien für den Unterricht, München 2004
  • EDLE WILDE - ROTE TEUFEL. INDIANER IM FILM, München 1997
  • LIQUID IMAGES: A semiotic analysis of on-air promotion and TV-design of TV stations (engl.), in: Semiotics of the Media,

Berlin/ New York 1997

  • KANNIBALE & LIEBE, in: ED GEIN. A QUIET MAN, München 1994
  • HEINZ RÜHMANN - ICH BIN EIN ANHÄNGER DER STILLE, München 1993
  • HUGH, ICH HABE GESPROCHEN - INDIANER IM FILM, in: Prärie- und Plainsindianer, Koblenz 1990
  • REPERTOIRE, in: Reinhold Rauh: WIM WENDERS UND SEINE FILME, München 1990
  • NARRATIVE UND OPTISCHE STRUKTUREN IM BEDEUTUNGSAUFBAU DES SPIELFILMS (Diss.), Tübingen 1987
  • THEORIE DER SYNTAGMATIK, in: Strategien der Filmanalyse, München 1987
  • GERAHMTES ERZÄHLEN. Die Beziehung von Rahmen- und Binnenerzählung in C.F. Meyers „Die Hochzeit des Mönchs“ (Mag.arbeit), München 1980

Links: