Upstart: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
K
Zeile 1: Zeile 1:
 
Peter Wacha, Jahrgang 1962, benannt nach seinem ersten Punk-Fanzine Upstart aus den 80ern.
 
Peter Wacha, Jahrgang 1962, benannt nach seinem ersten Punk-Fanzine Upstart aus den 80ern.
  
1982 gründete Upstart zusammen mit [[Peter Blaha]] den Punk-Plattenladen [[Optimal]], heute noch der wohl wichtigste musikalische Input für München. 1985 Gründung von [[Sub Up Records]], 1991 folgt das Electronic-Dance-Label [[Disko B]]. Ab `91 veranstaltete Upstart mit Freunden in der Kulturstation auch die ersten [[Ultraworld]]-Parties, aus denen der berühmten Techno-Club [[Ultraschall]] hervorging. Seine erste musikalische Prägung und zugleich grenzenlose Öffnung des phantastischen Horizonts erlebte der bodenständige Münchner Visionär jedoch durch Punk, u.a. bei Konzerten in der [[Alten Post]] in Ampermoching.
+
1982 gründete Upstart zusammen mit [[Peter Blaha]] den Punk-Plattenladen [[Optimal]], heute noch der wohl wichtigste musikalische Input für München. 1985 Gründung von [[Sub Up Records]], 1991 folgt das Electronic-Dance-Label [[Disko B]]. Ab `91 veranstaltete Upstart mit Freunden in der [[Kulturstation]] auch die ersten [[Ultraworld]]-Parties, aus denen der berühmten Techno-Club [[Ultraschall]] hervorging. Seine erste musikalische Prägung und zugleich grenzenlose Öffnung des phantastischen Horizonts erlebte der bodenständige Münchner Visionär jedoch durch Punk, u.a. bei Konzerten in der [[Alten Post]] in Ampermoching.
  
 
2005 eröffnete er die [[Rote Sonne]] in München.
 
2005 eröffnete er die [[Rote Sonne]] in München.

Version vom 2. Februar 2007, 08:32 Uhr

Peter Wacha, Jahrgang 1962, benannt nach seinem ersten Punk-Fanzine Upstart aus den 80ern.

1982 gründete Upstart zusammen mit Peter Blaha den Punk-Plattenladen Optimal, heute noch der wohl wichtigste musikalische Input für München. 1985 Gründung von Sub Up Records, 1991 folgt das Electronic-Dance-Label Disko B. Ab `91 veranstaltete Upstart mit Freunden in der Kulturstation auch die ersten Ultraworld-Parties, aus denen der berühmten Techno-Club Ultraschall hervorging. Seine erste musikalische Prägung und zugleich grenzenlose Öffnung des phantastischen Horizonts erlebte der bodenständige Münchner Visionär jedoch durch Punk, u.a. bei Konzerten in der Alten Post in Ampermoching.

2005 eröffnete er die Rote Sonne in München.

Links: