Rosarot: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
Zeile 1: Zeile 1:
 
'''Rosarot''' machte in Augsburg in den 80ern Deutsch-Punk mit Knallern wie "Atemnot". Das Band-Logo von Rosarot war der rosarote Winkel, den die Homosexuellen in den Nazi-KZs tragen mussten.
 
'''Rosarot''' machte in Augsburg in den 80ern Deutsch-Punk mit Knallern wie "Atemnot". Das Band-Logo von Rosarot war der rosarote Winkel, den die Homosexuellen in den Nazi-KZs tragen mussten.
  
Zur Rosarot-Truppe gehörten Kerstin (Gesang), Günter (Bass), Ralph (Gitarre) und Muck (Schlagzeug). Günter und Ralph machten später bei Bands wie [[Flat Earth Society]] und  [[Rabid Dogs]] weiter.
+
Zur Rosarot-Truppe gehörten Kerstin (Gesang), Günter (Bass), Ralf (Gitarre) und Muck (Schlagzeug). Günter und Ralph machten später bei Bands wie [[Flat Earth Society]] und  [[Rabid Dogs]] weiter.
  
  

Version vom 12. September 2005, 02:29 Uhr

Rosarot machte in Augsburg in den 80ern Deutsch-Punk mit Knallern wie "Atemnot". Das Band-Logo von Rosarot war der rosarote Winkel, den die Homosexuellen in den Nazi-KZs tragen mussten.

Zur Rosarot-Truppe gehörten Kerstin (Gesang), Günter (Bass), Ralf (Gitarre) und Muck (Schlagzeug). Günter und Ralph machten später bei Bands wie Flat Earth Society und Rabid Dogs weiter.