Richard L. Wagner: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
Zeitschriften- und Fernsehjournalist, Regisseur und Poet der u.a. für [[Sounds]] schrieb und die Münchner Musikszene Anfang der 80er beschrieb und mit [[Ian Moorse]] die Worte "[[Pillenbibis]]" und "[[Sartres]]" als Jugendszenen kreierte..  
+
Zeitschriften- und Fernsehjournalist, Regisseur und Poet der u.a. für [[Sounds]] schrieb und die Münchner Musikszene Anfang der 80er beschrieb und mit [[Ian Moorse]] die Worte "[[Pillenbibis]]" und "[[Sartres]]" als Jugendszenen kreierte.  
  
Als Co-Regisseur war er bei der vierteiligen Serie "Inflation im Paradies" (Produktion: [[Barbara Moorse]] Workshop mit Christine Kaufmann) beteiligt und drehte eine dreiteilige Dokumentation über die Neue Deutsche Welle (Dreiklangdimensionen, 1983)  
+
Als Co-Regisseur war er bei der vierteiligen Serie "Inflation im Paradies" (Produktion: [[Barbara Moorse]] Workshop mit Christine Kaufmann) beteiligt und drehte eine dreiteilige Dokumentation über die Neue Deutsche Welle (Dreiklangdimensionen, 1983).
  
Seine Gedichte wurden Ende der 70er von Achim Reichl vertont (Platte "Abgeschminkt"). Angeblich soll er 2003 in Berlin verstorben sein.
+
Seine Gedichte wurden Ende der 70er von Achim Reichel vertont (Platte "Abgeschminkt"). Angeblich soll er 2003 in Berlin verstorben sein.
  
 
== Links ==
 
== Links ==

Aktuelle Version vom 14. Februar 2007, 13:02 Uhr

Zeitschriften- und Fernsehjournalist, Regisseur und Poet der u.a. für Sounds schrieb und die Münchner Musikszene Anfang der 80er beschrieb und mit Ian Moorse die Worte "Pillenbibis" und "Sartres" als Jugendszenen kreierte.

Als Co-Regisseur war er bei der vierteiligen Serie "Inflation im Paradies" (Produktion: Barbara Moorse Workshop mit Christine Kaufmann) beteiligt und drehte eine dreiteilige Dokumentation über die Neue Deutsche Welle (Dreiklangdimensionen, 1983).

Seine Gedichte wurden Ende der 70er von Achim Reichel vertont (Platte "Abgeschminkt"). Angeblich soll er 2003 in Berlin verstorben sein.

Links