Rabe Perplexum: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 15: Zeile 15:
 
Juli: Videoperformance von Geier mit Rabe und Andy Hinz unter "Fun & Art", Stuttgart, Kunstraum, Videocongress  VII. Zur "Brainwashcenter-Performance" Presseartikel vorhanden.
 
Juli: Videoperformance von Geier mit Rabe und Andy Hinz unter "Fun & Art", Stuttgart, Kunstraum, Videocongress  VII. Zur "Brainwashcenter-Performance" Presseartikel vorhanden.
  
Juli: Motto Performance von Rabe mit dem größten Mann Deutschlands, Erwin, Geier und 2 weiteren Darstellern, München, Discothek im Haus der Kunst, P1 "Aktion Natürlich, Picknick einer Kleinfamilie". Es entstand bei der Performance eine Schlägerei unter Discobesuchern.  
+
Juli: Motto Performance von Rabe mit dem größten Mann Deutschlands, Erwin, Geier und zwei weiteren Darstellern, München, Discothek im Haus der Kunst, P1 "Aktion Natürlich, Picknick einer Kleinfamilie". Es entstand bei der Performance eine Schlägerei unter Discobesuchern.  
  
 
August: Ausstellung "Kein Platz für wilde Tiere" Bar-Restaurant Sedan, Haidhausen. Performance von Rabe und Geier, Safari bayerischer Jagdaktion und Videopremiere "Alles für Deutschland". Bildmaterial vorhanden.
 
August: Ausstellung "Kein Platz für wilde Tiere" Bar-Restaurant Sedan, Haidhausen. Performance von Rabe und Geier, Safari bayerischer Jagdaktion und Videopremiere "Alles für Deutschland". Bildmaterial vorhanden.
Zeile 41: Zeile 41:
 
Jan. bis April 84: Performance-Reihe von Rabe in der Halle 20, München: Aktion - Subjekt - Objekt - oder - ich bin ein subjektives Kunstobjekt, Aufschnitt - aufschneiden. Burokratendenkmal - oder - der Weg  zum  Erfolg führt abwärts.
 
Jan. bis April 84: Performance-Reihe von Rabe in der Halle 20, München: Aktion - Subjekt - Objekt - oder - ich bin ein subjektives Kunstobjekt, Aufschnitt - aufschneiden. Burokratendenkmal - oder - der Weg  zum  Erfolg führt abwärts.
  
Aktion Würgeengel - räbische  Nylonverspannung. Jagdaktion III - RABE als bayr. Kellnerin. Käfigaktion mit Henkertext und Blutschüssel mit Erwin  = Wolfgang  Hornstein, Schlagzeug. Versuch Tierversuch, Darsteller - Erwin und RABE als Versuchstier. Jagdaktion IV - zu Gunsten des Tangofestes, RABE als Jäger auf dem Hochstand. Aktion Faschingsprinzenpaar 84 - zwei dunkle  Herren mit nacktem  Tier. Verteilung  bunter  Reißnägel und spitzer  Fleischknochen an das Volk mit Werner Kölbl und Erwin. Aktion mit  blut. Kinderwagen - Stroboskop - und blut. Püppchen. Osteraktion - Teilperformance in Zusammenarbeit mit ABRAXAS und Theaterlabor München, Manfred Killer.
+
Aktion Würgeengel - räbische  Nylonverspannung. Jagdaktion III - RABE als bayr. Kellnerin. Käfigaktion mit Henkertext und Blutschüssel mit Erwin  = Wolfgang  Hornstein, Schlagzeug. Versuch Tierversuch, Darsteller - Erwin und RABE als Versuchstier. Jagdaktion IV - zu Gunsten des Tangofestes, RABE als Jäger auf dem Hochstand. Aktion Faschingsprinzenpaar 84 - zwei dunkle  Herren mit nacktem  Tier. Verteilung  bunter  Reißnägel und spitzer  Fleischknochen an das Volk mit Werner Kölbl und Erwin. Aktion mit  blut. Kinderwagen - Stroboskop - und blut. Püppchen. Osteraktion - Teilperformance in Zusammenarbeit mit ABRAXAS und Theaterlabor München, Manfred Killer.
  
 
Jan. bis April 84: erste Kostümauftritte in Discos, die später zu Performances wurden.
 
Jan. bis April 84: erste Kostümauftritte in Discos, die später zu Performances wurden.
Zeile 47: Zeile 47:
 
März bis April 84: Samstagsaktionen der Gruppe  ABRAXAS, Live-Malen zu Musik und Texten, manchmal in Kostümen.
 
März bis April 84: Samstagsaktionen der Gruppe  ABRAXAS, Live-Malen zu Musik und Texten, manchmal in Kostümen.
 
   
 
   
Mitte April 84: Bilderausstellung "Erste  Jahre der Professionalität" im Berufsverband bild. Künstler München, dazu erste Großperformance mit 7 Darstellern und 10 m hoher Leiter. Titel: Der Weg zum Erfolg führt Abwärts. Ausstellung von ca. 25 großen Bildern des RABEN.  
+
Mitte April 84: Bilderausstellung "Erste  Jahre der Professionalität" im Berufsverband bildender Künstler München, dazu erste Großperformance mit 7 Darstellern und 10 m hoher Leiter. Titel: Der Weg zum Erfolg führt Abwärts. Ausstellung von ca. 25 großen Bildern des RABEN.  
  
 
Ende April 84: Bühnenbild und Planung für die Aktion Harakiri-Kaiserschnitt.
 
Ende April 84: Bühnenbild und Planung für die Aktion Harakiri-Kaiserschnitt.
Zeile 73: Zeile 73:
 
Ende Okt. 84: Uber 100 Fotos mit Selbstauslöser in Aktionskostümen für ein Fotobuch "Eigensichten" von Chuck Sauermann. Verlag Stadtzeitung München.
 
Ende Okt. 84: Uber 100 Fotos mit Selbstauslöser in Aktionskostümen für ein Fotobuch "Eigensichten" von Chuck Sauermann. Verlag Stadtzeitung München.
  
Mitte  Dez.  84: Gemeinschaftsausstellung - Muenchner Kuenst1er im Rathaus - am Marienplatz (700 Bewerber) Rabe stellt aus - 0815/4711 Dreck am Stecken - Bildchen ist WeinNaechtlich beleuchtet und grell wie der Christkindl Markt vorm Rathaus mit Fixstern.
+
Mitte  Dez.  84: Gemeinschaftsausstellung - Münchner Künstler im Rathaus - am Marienplatz (700 Bewerber) Rabe stellt aus - 0815/4711 Dreck am Stecken - Bildchen ist WeinNaechtlich beleuchtet und grell wie der Christkindl Markt vorm Rathaus mit Fixstern.  
 
+
Ende Dez.: Fahrt nach Wien - dort Aktion - Wiener Blut mit gleichnamigem Walzer. Rabe errichtet im Ring-Cafe einen nationalen Müllhaufen - kuenstlerisch als Buffett  verkleidet  mit österr. Nationalfahne und weissen Nelken. Er schmückt den Raum mit Blumen und Kränzen des Zentralfriedhofs - stellt überall Totenlichtlein auf. Die  erst- und letztmalige Formation Trio Inferno - mit KAFRI = Karl Friedrich, Maler und Galerist in Wien. Mario und Rabe - hergerichtet von Profimaskenbildner Erna = Ernst aus Wien - erscheinen daemonisch zugerichtet und zeitgemaess mit russisch bekleidetem Fahrer in einem alten Citroen - durch die grossen Glasfenster des ehemaligen    Autosalons Musik  und  unterstützende Begleitung von Arthur, Plattenaufleger im U4 - Geräusch und Musik gestohlen von Il Papa = paepstl. Segen und Choral, Rex Gildo und 4 verschied. Nationalhymnen. Fotos vorhanden.
+
  
 +
Ende Dez.: Fahrt nach Wien - dort Aktion - Wiener Blut mit gleichnamigem Walzer. Rabe errichtet im Ring-Cafe einen nationalen Müllhaufen - künstlerisch als Buffett  verkleidet  mit österr. Nationalfahne und weissen Nelken. Er schmückt den Raum mit Blumen und Kränzen des Zentralfriedhofs - stellt überall Totenlichtlein auf. Die  erst- und letztmalige Formation Trio Inferno - mit KAFRI = Karl Friedrich, Maler und Galerist in Wien. Mario und Rabe - hergerichtet von Profimaskenbildner Erna = Ernst aus Wien - erscheinen daemonisch zugerichtet und zeitgemaess mit russisch bekleidetem Fahrer in einem alten Citroen - durch die grossen Glasfenster des ehemaligen    Autosalons Musik  und  unterstützende Begleitung von Arthur, Plattenaufleger im U4 - Geräusch und Musik gestohlen von Il Papa = paepstl. Segen und Choral, Rex Gildo und 4 verschied. Nationalhymnen. Fotos vorhanden.
  
 
                   ____________ Achtung !  _______________
 
                   ____________ Achtung !  _______________

Version vom 1. Juni 2018, 18:03 Uhr

Tommy Schmidt: "Anfang der achtziger Jahre lernte ich den RABEN kennen, eine ziemlich exzentrische spätere Münchener Künstlerin, die schon damals ihre Umgebung mit ihrem bizarren Erscheinungsbild vereinnahmte. Ich habe sie als depressiv und expressiv in Erinnerung. Soviel ich weiß, lebt sie nicht mehr. Man sagt, sie hätte sich das Leben genommen."

                  ____________ Performace und Video: Rabe und Geier (ex Fun & Art) 1984 _______________

Alex Anders: Quelle: Medienkunstarchiv Alex Anders: Zur Zusammenarbeit von Rabe perplexum und Alex Anders alias Geier, eine Liste dokumentierter (Presse, Fotos, Videos, Einladungskarten etc.) und undokumentierter Aktionen unter dem Motto "Wer sich an die 80iger erinnern kann, war nicht dabei".

1. Mai: Rabe und Geier haben ein erstes Treffen zu einem Fotoshooting von Stefan Hädrich (Stern). Fotos vorhanden.

Mai: Performance von Rabe mit 7 Darstellern und Geier, München, Kunsthalle 20, Tage des experimentellen Theaters "Aktion Natürlich" Campingorgie mit ausgesucht schrillem Zubehör und Dauervogelzwitschern und natürlich war alles aus Plastik ! Videodokumentation vorhanden.

Juni: Performance von Rabe mit 5 Darstellern u.a. Geier (wird ausgeschlachtet :), München, Discothek Pow Wow am Rindermarkt, "Operationsfeld 1", die Disco als Operationssaal. Videodokumentation mit realem Polizeieinsatz vor dem Pow Wow vorhanden.

Juni: Kurzer Einzug ins Atelier Zweibrückenstraße bei Cosy Pièro-Conscience: Kleines Leichenschauhaus genannt, dort Produktion "Alles für Deutschland". Sieben Bilder in 4 Tagen und Videofilme von Elfe Brandenburger (minimal club) und Geier® entstehen.

Juli: Videoperformance von Geier mit Rabe und Andy Hinz unter "Fun & Art", Stuttgart, Kunstraum, Videocongress VII. Zur "Brainwashcenter-Performance" Presseartikel vorhanden.

Juli: Motto Performance von Rabe mit dem größten Mann Deutschlands, Erwin, Geier und zwei weiteren Darstellern, München, Discothek im Haus der Kunst, P1 "Aktion Natürlich, Picknick einer Kleinfamilie". Es entstand bei der Performance eine Schlägerei unter Discobesuchern.

August: Ausstellung "Kein Platz für wilde Tiere" Bar-Restaurant Sedan, Haidhausen. Performance von Rabe und Geier, Safari bayerischer Jagdaktion und Videopremiere "Alles für Deutschland". Bildmaterial vorhanden.

September: Performance von RABE und Geier®: Schießscheibenaktion für Kaufhaus Hertie zur Errichtung des Oktoberfestmuseums bei offiziellem Empfang in der Schützenstrasse. Kleinperformance eines deut. Ehepaares - Mr. und Mrs. perplexum from Germany-NewXork. Versteigerung der gemalten Schießscheiben.

Ende Sept.: Performance für die Stadtzeitung München. Blutbadballerina - zeitungverschlingend. RABE und Geier® als Elfriedrich.

Anf. Okt.: Geier produziert verschiedene Videoclips unter "Schrill und Grell Produktion". 2017: Remixes der Videos (in Arbeit).

Oktober: Video Kurzfilm von Geier mit Rabe und anderen. "Real-Fatal-Banal", ein Beitrag für den Videocongress VIII zum Thema Realitätsersatz. Videokurzfilm vorhanden. Videocongress Schauinsland Magazin: Vertrieb 235 Media, Bonn.

Mitte Okt.: Szenische Performance in 4 Akten, Floskel-Blümchenaktion. Tonzuspielung von Floskeln, Videofilme über 3 Großbildprojektoren, eine Videoinstallation von Geier. Auftritt von drei nackten Männern: Bluten für Deutschland - Kostümschau - 4 Wandbildbahnen a 15 Meter freihängend. Großperformance mit 9 Darstellern. Schlußaktion - 80 Schachteln, verpackt in grelles Geschenkpapier - alltägl. Gebrauchs-floskelinhalts, kaputte weggeworfene Gegenstände - öffnen derselben unter Floskeln. Ca. 500 Besucher, Veranstaltungsort Dachauerstrasse zur Performance Nacht München, Tanztheater Neger. Videodokumentation vorhanden.

Ende Nov.: Privat-Aktion mit Bildversteigerung fuer WAP Fotostudio. Rabe malt "Der Akt war umsonst". Geier Modell als uniformierte Schaufensterpuppe - dazu laeuft Videofilm "Oh Du Froehliche". Videodokumentation vorhanden.

Anf. Dez. 84: Gemeinschaftsausstellung im BBK, Juryfreie: Bilddthema - Oh Du Froehliche - Bild mit getrocknetem Rohfleisch im Brustkorb - amerikanischer WeinNachtsBeleuchtung und zum Bildthema passend: Videofilm, Rabe als lebendiger amerikan. WeinNachts Baum. Foto vorhanden.

Ende 84: Einzug in ein Atelier auf dem Flohmarkt/Kunstgelände Dachauerstr. Leonrodplatz. Vorbereitungen für spätere Projekte entstehen: Performance und Theater, Videolivezuspielung, elektronische Bühnenbilder, Bluebox, interaktives Multimedia mit Amiga (1000) und Atari Computern.


                  ____________ Räbische Aktionen 1984 _______________


Jan. bis April 84: Performance-Reihe von Rabe in der Halle 20, München: Aktion - Subjekt - Objekt - oder - ich bin ein subjektives Kunstobjekt, Aufschnitt - aufschneiden. Burokratendenkmal - oder - der Weg zum Erfolg führt abwärts.

Aktion Würgeengel - räbische Nylonverspannung. Jagdaktion III - RABE als bayr. Kellnerin. Käfigaktion mit Henkertext und Blutschüssel mit Erwin = Wolfgang Hornstein, Schlagzeug. Versuch Tierversuch, Darsteller - Erwin und RABE als Versuchstier. Jagdaktion IV - zu Gunsten des Tangofestes, RABE als Jäger auf dem Hochstand. Aktion Faschingsprinzenpaar 84 - zwei dunkle Herren mit nacktem Tier. Verteilung bunter Reißnägel und spitzer Fleischknochen an das Volk mit Werner Kölbl und Erwin. Aktion mit blut. Kinderwagen - Stroboskop - und blut. Püppchen. Osteraktion - Teilperformance in Zusammenarbeit mit ABRAXAS und Theaterlabor München, Manfred Killer.

Jan. bis April 84: erste Kostümauftritte in Discos, die später zu Performances wurden.

März bis April 84: Samstagsaktionen der Gruppe ABRAXAS, Live-Malen zu Musik und Texten, manchmal in Kostümen.

Mitte April 84: Bilderausstellung "Erste Jahre der Professionalität" im Berufsverband bildender Künstler München, dazu erste Großperformance mit 7 Darstellern und 10 m hoher Leiter. Titel: Der Weg zum Erfolg führt Abwärts. Ausstellung von ca. 25 großen Bildern des RABEN.

Ende April 84: Bühnenbild und Planung für die Aktion Harakiri-Kaiserschnitt.

Anf. Mai 84: Beginn der Dreharbeiten zu Nicht Mann - nicht Frau - nur RABE - von Konrad Wickler und Katja Raganelli (ARD).

Anf. Mai 84: Bilderausstellung im Ebersberger Kunstverein mit Jagdaktion V. Darsteller - Erwin und RABE.

Mitte Mai 84: Performance in der Disco POW WOW - Jagdaktion VI, Darsteller - Gans (Klaus Lang), hauseigener Stylist des RABEN als Kellner. RABE als bayr. Kellnerin mit Luftgewehr.

Juli 84: Bildausstellung im Ganserhaus, Gemeinschaftsausstellung in Wasserburg mit Katalog.

Juni 84: Mitarbeit im Minimalclub, freies Theater München, Darsteller in Stück von Thomas Brasch "Lieber Georg". minimal club (München, Berlin), bestehend aus Elfe Brandenburger, Sabeth Buchmann, Stephan Geene und Mano Wittmann. Damals auch mit Wolfgang Flatz, Christoph Kleist u.a.

24.Juli 84: Sendung des ARD Fernsehporträts: Nicht Mann - nicht Frau - nur RABE.

Juli 84: Titelblatt für die Stadtzeitung München.

Mitte Aug. 84: Gemeinschaftsausstellung beim Berufsverband bild. Künstler München. Dazwischen Fotoaufnahmen verschied. Fotografen als aktionistisches Kunstmodell.

September 1984: Live-Mal-Aktion von Rabe, München, Charly M Discothek "Der steinige Weg".

Mitte Okt.84: Live-Mal-Aktion auf einer Werbeplakatwand für die Disco POW WOW im Marienplatz Untergeschoß mit Videoaufzeichnung.

Ende Okt. 84: Uber 100 Fotos mit Selbstauslöser in Aktionskostümen für ein Fotobuch "Eigensichten" von Chuck Sauermann. Verlag Stadtzeitung München.

Mitte Dez. 84: Gemeinschaftsausstellung - Münchner Künstler im Rathaus - am Marienplatz (700 Bewerber) Rabe stellt aus - 0815/4711 Dreck am Stecken - Bildchen ist WeinNaechtlich beleuchtet und grell wie der Christkindl Markt vorm Rathaus mit Fixstern.

Ende Dez.: Fahrt nach Wien - dort Aktion - Wiener Blut mit gleichnamigem Walzer. Rabe errichtet im Ring-Cafe einen nationalen Müllhaufen - künstlerisch als Buffett verkleidet mit österr. Nationalfahne und weissen Nelken. Er schmückt den Raum mit Blumen und Kränzen des Zentralfriedhofs - stellt überall Totenlichtlein auf. Die erst- und letztmalige Formation Trio Inferno - mit KAFRI = Karl Friedrich, Maler und Galerist in Wien. Mario und Rabe - hergerichtet von Profimaskenbildner Erna = Ernst aus Wien - erscheinen daemonisch zugerichtet und zeitgemaess mit russisch bekleidetem Fahrer in einem alten Citroen - durch die grossen Glasfenster des ehemaligen Autosalons Musik und unterstützende Begleitung von Arthur, Plattenaufleger im U4 - Geräusch und Musik gestohlen von Il Papa = paepstl. Segen und Choral, Rex Gildo und 4 verschied. Nationalhymnen. Fotos vorhanden.

                  ____________ Achtung !  _______________

Mitstreiter vom leider Mitte der 90iger Jahre verstorbenen Raben bitte Kontakt aufnehmen oder auch diese Texte ergänzen. Mehr Info auch: elfenzucker@mailbox.org (Alex Anders alias Geier).

Weitere biografische Angaben ab 1985 sind in Bearbeitung. Presseartikel, Fotos (urhebergeprüft), Einladungskarten etc. aus dem Medienarchiv können für eine Buchpublikation verwendet werden oder gehen irgendwann mal online. Bisher unveröffentlichte räbische Videos befinden sich in einem Remix Prozess. Wer möchte mitmischen (Audio-Video) ? Info: elfenzucker@mailbox.org

Weitere Quellen zu Rabe perplexum: Handschriftensammlung im Monacensia Literaturarchiv München.