Im-Grünen-Festival: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
(Selbstdarstellung:)
Zeile 1: Zeile 1:
 
== Selbstdarstellung: ==
 
== Selbstdarstellung: ==
  
Das Im-Grünen-Festival findet dieses Jahr zum zweiten Mal statt. Organisiert von Jugendlichen war bereits die Premiere im letzten Jahr mit fast 1.000 Besuchern ein voller Erfolg. Man konnte damals unter anderem die bekannte Reggae-Formation [[Bradley`s H]] aus Übersee oder [[Kanmantu]] aus der Augsburg verpflichten. Das Team sorgte für eine gemütliche Festival-Atmosphäre mitten im grünen, in der man auch das ein oder andere Konzert von einem der zahlreich aufgestellten Sofas aus genießen konnte.
+
Das Im-Grünen-Festival findet dieses Jahr zum zweiten Mal statt. Organisiert von Jugendlichen war bereits die Premiere im letzten Jahr mit fast 1.000 Besuchern ein voller Erfolg. Man konnte damals unter anderem die bekannte Reggae-Formation [[Bradley's H]] aus Übersee oder [[Kanmantu]] aus der Augsburg verpflichten. Das Team sorgte für eine gemütliche Festival-Atmosphäre mitten im grünen, in der man auch das ein oder andere Konzert von einem der zahlreich aufgestellten Sofas aus genießen konnte.
  
 
Das Konzept bleibt auch dieses Jahr das Gleiche. Mit Petsch Moser konnte man eine wahre Größe der Indie-Rock-Musik für sich gewinnen. Die Österreicher sind vor allem durch den Radiosender [[FM4]] bekannt geworden. Für eine gehörige Portion Ska sorgen die Salzburger von Disgrace und auch Torpedo Schoenfeld werden der Menge mit ihrer extrem tanzbaren Musik einheizen. Die Local Heroes [[The Real Mc Coy]] aus Teisendorf sind ebenso vertreten wie die [[Mundwerk-Crew]], die ihre Hip-Hop-Beats zum Besten geben. Natürlich ist auch das Carei Soundsystem wieder mit von der Partie.
 
Das Konzept bleibt auch dieses Jahr das Gleiche. Mit Petsch Moser konnte man eine wahre Größe der Indie-Rock-Musik für sich gewinnen. Die Österreicher sind vor allem durch den Radiosender [[FM4]] bekannt geworden. Für eine gehörige Portion Ska sorgen die Salzburger von Disgrace und auch Torpedo Schoenfeld werden der Menge mit ihrer extrem tanzbaren Musik einheizen. Die Local Heroes [[The Real Mc Coy]] aus Teisendorf sind ebenso vertreten wie die [[Mundwerk-Crew]], die ihre Hip-Hop-Beats zum Besten geben. Natürlich ist auch das Carei Soundsystem wieder mit von der Partie.

Version vom 17. Oktober 2006, 07:21 Uhr

Selbstdarstellung:

Das Im-Grünen-Festival findet dieses Jahr zum zweiten Mal statt. Organisiert von Jugendlichen war bereits die Premiere im letzten Jahr mit fast 1.000 Besuchern ein voller Erfolg. Man konnte damals unter anderem die bekannte Reggae-Formation Bradley's H aus Übersee oder Kanmantu aus der Augsburg verpflichten. Das Team sorgte für eine gemütliche Festival-Atmosphäre mitten im grünen, in der man auch das ein oder andere Konzert von einem der zahlreich aufgestellten Sofas aus genießen konnte.

Das Konzept bleibt auch dieses Jahr das Gleiche. Mit Petsch Moser konnte man eine wahre Größe der Indie-Rock-Musik für sich gewinnen. Die Österreicher sind vor allem durch den Radiosender FM4 bekannt geworden. Für eine gehörige Portion Ska sorgen die Salzburger von Disgrace und auch Torpedo Schoenfeld werden der Menge mit ihrer extrem tanzbaren Musik einheizen. Die Local Heroes The Real Mc Coy aus Teisendorf sind ebenso vertreten wie die Mundwerk-Crew, die ihre Hip-Hop-Beats zum Besten geben. Natürlich ist auch das Carei Soundsystem wieder mit von der Partie.

Der Radiosender Zündfunk aus München wird dieses Jahr mit dem Blauen Bus anreisen, eine Sendung über das Festival aufzeichnen und sogar Teile der Konzerte live übertragen!

Termin:

Samstag, 27. Mai 2006

Bands:

Petsch Moser, Julia, Rabula Tasa, Disgrace, Torpedo Schoenfeld, The Real McCoy, Mundwerk

Ort:

Achenpark Kirchanschöring

Link:

Festival-Site