Elektrik Nacht: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
K
Zeile 1: Zeile 1:
 
Partyreihe für Electromusic in Augsburg. Gestartet wurde die Reihe 1996 von "BiBi" im Theater [[Blauen Salon]]. In den folgenden Jahren (1996-2000) fand die Party fast monatlich mit grossem Besucherandrang und wechselndem Line-Up statt. Neben den Residents [[TecRoc]], [[Bloodfire]] und [[Greg Gravity]] traten zahlreiche andere DJ's und Live-Acts auf (so z.B. I-f von Viewlexx Records oder das [[Institut für Leistungsabsfall und Kontemplation]]). Nach dem Ende der Partyreihe, im Jahre 2000, vereinten sich die Elektrik Nacht Aktivisten bei dem Party- und Plattenlabel [[KOMMANDO 6]].
 
Partyreihe für Electromusic in Augsburg. Gestartet wurde die Reihe 1996 von "BiBi" im Theater [[Blauen Salon]]. In den folgenden Jahren (1996-2000) fand die Party fast monatlich mit grossem Besucherandrang und wechselndem Line-Up statt. Neben den Residents [[TecRoc]], [[Bloodfire]] und [[Greg Gravity]] traten zahlreiche andere DJ's und Live-Acts auf (so z.B. I-f von Viewlexx Records oder das [[Institut für Leistungsabsfall und Kontemplation]]). Nach dem Ende der Partyreihe, im Jahre 2000, vereinten sich die Elektrik Nacht Aktivisten bei dem Party- und Plattenlabel [[KOMMANDO 6]].
  
[[Bild:http://www.kommando6.de/enacht/promo.jpg]]
+
http://www.kommando6.de/enacht/promo.jpg
  
[[Bild:http://www.kommando6.de/enacht/flyer1998-1.jpg]]
+
http://www.kommando6.de/enacht/flyer1998-1.jpg
  
 
[http://www.kommando6.de/enacht Elektrik Nacht Memorial Website]
 
[http://www.kommando6.de/enacht Elektrik Nacht Memorial Website]

Version vom 5. September 2005, 01:42 Uhr

Partyreihe für Electromusic in Augsburg. Gestartet wurde die Reihe 1996 von "BiBi" im Theater Blauen Salon. In den folgenden Jahren (1996-2000) fand die Party fast monatlich mit grossem Besucherandrang und wechselndem Line-Up statt. Neben den Residents TecRoc, Bloodfire und Greg Gravity traten zahlreiche andere DJ's und Live-Acts auf (so z.B. I-f von Viewlexx Records oder das Institut für Leistungsabsfall und Kontemplation). Nach dem Ende der Partyreihe, im Jahre 2000, vereinten sich die Elektrik Nacht Aktivisten bei dem Party- und Plattenlabel KOMMANDO 6.

http://www.kommando6.de/enacht/promo.jpg

http://www.kommando6.de/enacht/flyer1998-1.jpg

Elektrik Nacht Memorial Website