Auf dem Weg ins Kaufhaus erledigte ich noch einen kleinen Hauskauf

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Auf dem Weg ins Kaufhaus erledigte ich noch einen kleinen Hauskauf. Das ist schnell geschehen, wenn sich das neueste Release aus dem Regensburger Schinderwies-Stall erst einmal in den Gehörgängen eingenistet hat und diese herbstlich-melancholische Euphorie einem den Bauch in den Kopf stülpt. Der 20-jährige Matthias Lehrberger ist Schlagzeuger bei den niederbayrischen Plus Ganzwind (zw. Tortoise und Sad Rockets), bildender Künstler und leidenschaftlicher Laptop-Frickler. Auf seinem zweiten Kaufhaus-Album verdichtet er seine Soundentwürfe zu 10 sehr unterschiedlichen Tracks, die manchmal leise „To Rococo Rot“ pfeifen oder ganz nebenbei großartige Melodika-Melodien aus dem DVD-Laufwerk ziehen – und auch ohne Tracktitel kleine und große Geschichten erzählen. Aus ovalesken Clicks-Strukturen schälen sich unwiderstehlich jan-jelineske Grooves heraus, oder man landet bei ergreifenden Mini-Jazz-Skizzen mit einem Fuß im Jim O´Rourke-Multiversum, das – nach allen Seiten offen – oft auch einfach Pop ist. Dabei entwickelt jeder der einzelnen Tracks eine so einfache wie luzide Logik, der sich niemand entziehen können wird. Kaufhaus für alle und alles wird gut. Text: Stefan Wisiorek


Diskographie: AUF DEM WEG INS KAUFHAUS... - Zwei (SW22CD Schinderwies/Broken Silence) Schinderwies Recordshop


Links: www.schinderwies-productions.de