Atomic Café: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 130: Zeile 130:
 
[[Kategorie:Beat]]
 
[[Kategorie:Beat]]
 
[[Kategorie:Soul]]
 
[[Kategorie:Soul]]
 +
[[Kategorie:Mod]]
 
[[Kategorie:Powerpop]]
 
[[Kategorie:Powerpop]]
 
[[Kategorie:Rarefunk]]
 
[[Kategorie:Rarefunk]]
 
[[Kategorie:Brit-Pop]]
 
[[Kategorie:Brit-Pop]]
 
[[Kategorie:Film/Video]]
 
[[Kategorie:Film/Video]]

Version vom 12. September 2005, 00:57 Uhr

Club von Christian Heine, Roland Schunk und stillem Teilhaber Alex Lacher, der erst in der Wunderbar betrieben wurde und am 11.1.1997 in der Neuturmstrasse seine eigene Lokalität bekam. Das Atomic Café vereinte die, seit Ende des Tanzlokal Größenwahn zerstreuten und durch die Abwanderung in elektronische Gefilde stark dezimierten Stämme der münchner (Analog-)Indiesubkulturen und machte nicht nur musikalisch und stilistisch, sondern auch durch innovative Filmveranstaltungen wie Abgedreht, Krasnagorsk und Video X von sich reden. Der Tiki-Schrein neben der DJ-Kanzel stammt vom Maler Moritz Reichelt. Die Räumlichkeiten sind in warmen Farben gehalten, die Formenwelt orientiert sich konsequent am Space Age Design der 60er Jahre.

  • weit über 1000 nationale und v.a. internationale Bands und Künstler standen hier schon auf der Bühne. siehe auch [1]
  • zugehöriges Plattenlabel: Panatomic Music Co.

Montag

nach Konzerten, je nach Thema

MUNICH RUMBLE mit den DIS*KA-DJs Albert Pöschl (Queen of Japan) und Multiboy Ralf Summer (Zündfunk)

  • Die Nacht der unterschiedlichen Plattentaschen, die große Stil-Grätsche zwischen Bastard Pop (Nirvana rocken Missy Elliott und Kraftwerk begleiten Whitney Houston) & Hippie-Rock, Elektro-Punk & Country-Soul, Coverversionen & Flohmarkt-Raritäten ... alles darf, solange glücklich! DJ Wahn trifft DJ Sinn.

nach Konzerten, je nach Thema

BEAT THE GEEK mit DJ Sega (M94,5) & DJ Fredo (Zündfunk)

  • Krawallbeat, Soulpunk, elektronisch Haareschütteln. Sega und Fredo auf Musik-Montage, schrauben, schweissen, klotzen, kleckern.

Dienstag

immer am 1. des Monats

156 BEATSTREET mit Katmando (Juice/Erste Liga) und Scientist

  • tiptop HipHop, mit viel Soul und wenig Gebrüll nämlich: Oldskool, Midskool & 70s-Funk

immer am 2. des Monats

HIGHBALL TO HELL mit Kongogussi und Rudisrudi

  • Weirdo Western Swing Slop ! Desperate Doo-Wop Howl ! Sleazycheesy Vegas Grind ! Bitchin«Surf Shake ! Rock-a-Hula Wing Dang Doo & Hipshakin«Stupidities

immer am letzten des Monats

LES BABACOOLS Soundsystem feat. Caramellow

  • Reggae got Latinsoul mit Deutschlands *****em Toaster von ganz Europa, wo gibt auf der Welt. Immer wieder schön anzusehen, wie sich die 5 mit ihren Instrumenten hinters DJ-Pult quetschen. Les Babacools

dazwischen im Wechsel

LATIN LOTION con Aka Chan y sus compadres

  • Eine Hi-Fiesta mit dirty Mambos & Boogaloos, leidenschaftlichen Guajiras und hot ChaChaChas - ein charmanter Trip ins exotische Lebensgefühl vergangener Tage - explosivo! ¡hora alegre bis 23:59!

dazwischen im Wechsel

GUTFEELING Abend von und für Freunde selbstgemachter Unterhaltung mit den DJs Ernesto y Andrej und ihren Freunden

  • Das umtriebige Label Gutfeeling aus München mit eigenem Plattenladen lädt ein: Homebase of G.Rag y Los Hermanos Patchekos (Soundtrack von München 7...) und Dos Hermanos. Billy Childish trifft Django Reinhardt ... und wandert mit ihm durch den Sumpf.... jammt mit seltsamen Compagneros. aber hallo. von Exotica über Rocksteady, Trash, Trio, Swamp Classics ... from Tijuana da Heart of Mechiko zurück nach Bayern. ganz genau. lasst euch überraschen. Rock’n’Roll !!!

dazwischen im Wechsel

DIE NEUE REVUE mit Sir Lord Pepsi aka Ted Benz, DJ Promo & und ihren Gästen

  • Diese würdigen den größenwahnsinnigen Swing der 30ger und 40ger Jahre mit Crooners, Rocksteady, Hot Jazz und Bluespunk. ganz großes Bigband Deathdisco Entertainment. mit Karl Valentin-, Tanz- und Zappeltierfilm.

Mittwoch

jeden

BRITWOCH mit Markus Erwig (indiedisko.de), dem Jet Set DJ-Team (jetzt.de), Sir Hannes oder Henning Furbach (Åtömström, the smart club.):

  • Hauptsache Gitarren. Indie. Pop! Von Briten und solchen, die so klingen als ob

Donnerstag

jeden 2.

IN MOTION! floating - shuffling - coupling

  • Veranstaltungsreihe mit den Soulkasperln: Gesa Simons, Christian Rein, Roland Schunk (Mitbetreiber vom Atomic Café) sowie lokale, gelegentlich auch nationale und internationale Gast-DJs: Eddie Piller, Gerald Short aka Jazzman, Andy Smith u.a.
  • seit 1997 jeden 2. Donnerstag im Atomic Café von 22-4h (mit Band ab 21h), abwechselnd mit der Mod-Veranstaltung Deeper Shade
  • gelegentlich Live-Bands, v.a. alte Helden wie Bobby Hebb, Terry Callier, Marcos Valle, Dawn Penn, Sharon Jones u.a.
  • Musik: Jazz-Entertainer, Boogaloo & Shing-a-ling, Rocksteady, Jamaican Soul, Chicago Soul, early 70s Soul, Folkfunk, Jazz-Floater (Modal & Waltz), Hardsoul, 60s-R&B, Afro-Cuban Jazz, Brasil etc. - nur der Northern Soul mit Groove, vom Rarefunk nur die Songs - 90% Vocals - 100% (mostly vintage) Vinyl
  • seit 1998 eigene Radiosendung Timetunnel (2 Std./Monat, bis 2000 auf M94,5 seitdem jeden 2. Dienstag im Monat von 22:10-0h auf Radio Lora/92,4) zusammen mit den anderen Soulkasperln, gleiche Musik wie bei in motion!
  • siehe auch: [2]

jeden 2.

DEEPER SHADE conducted by the men from S.O.U.L.

  • Veranstaltungsreihe by the men from S.O.U.L.: Wolfgang Dirrigl, Leo Ernst sowie lokale, gelegentlich auch nationale und internationale Gast-DJs aus der Mod-Szene - die am längsten regelmäßig laufende Mod-Nacht von ganz Europa
  • seit 1997 jeden 2. Donnerstag im Atomic Café von 22-4h (mit Band ab 21h), abwechselnd mit der Soul/Jazz-Veranstaltung in motion!
  • Musik: Northern Soul, Modern Soul, Beat, Freakbeat, blue-eyed R&B, Ska & Bluebeat - 90% Vocals - 100% (mostly 7") Vinyl

Freitag

jeden

the smart club. mit Henning Furbach und seinen Gästen

Samstag

jeden (außer s.u.)

BEATSCHUPPEN mit wechselnden DJs aus der 60s-Szene

  • mit Bella & Jule aka Rockemons

Diese zwei reizenden Beatnikettes sind jung, wild und kompromißlos: Fuzzpunk, Freakbeat & Garage - von echten Mädchen für echte Kerle und andere echte Mädchen, die nur auf echte Kerle abfahren!

Hauptkompilator der genrebildenden French Cuts Sampler, beatet uns viel roughen 60s-R'n'B, US-Garagepunk, Powerpop und natürlich immer auch ein paar seiner neuesten Yé-Yé (=Frenchbeat)-Ausgrabungen - laisee tomber les tabous!

  • mit Nader Saffari & Sgt. Wolf

Nader holt den Hotrod aus der Garage, schnappt sich seine 77-Punk-Gun und geht auf Hardmod-Safari - sein schizophrener Sergeant dreht am Autoradio, und kann sich für gewöhnlich nicht zwischen FM Scooter-Soul und PSYC 69.5 entscheiden. Sporrrrrrrrr.......

  • TARGET CLUB mit Cheesy (one man from U.N.K.E.L.)

einer der europaweit vielgebuchten Mod-Djs der in-crowd, verwöhnt regelmäßig unser Samstagabendtanzbein mit seinen seltenen Beat- & Boogaloo-Perlen, alles vom guten alten original Vinyl, versteht sich - go gorilla, go-go gorilla!

  • mit Gast-DJ Michi Wink (Ruhrgebeat, another man from U.N.K.E.L.)

Beat, Soulbeat, Beatsoul & Soul aus den mid-60s vom Meister seines Fachs - barefootin'

jeden 6.

BEATSCHUPPEN in black:

Don Cornelius’ Soultrain: 6 Stunden RareSoul und DeepFunk von 1966 bis 1974. Funk Squad is the world's longest working pure vintage funk sound system (since 1992).

Sonntag

normalerweise geschlossen

Weihnachten

spielt im Atomic Café traditionell die Rockopern-Band Los Poppos mit Gogolina Goldfisch, Ringo Amsel und Schulte.

Adresse

  • München-Zentrum, Neuturmstr. 5, U-/S-Bahn Marienplatz, Di-Do 22-4h, Fr-Sa 22-5h (mit Konzert jeweils ab 21h), gelegentlich bei Konzerten auch sonntags oder montags geöffnet. Ansicht: siehe [3]

Links: