Ania Mauruschat: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
== Selbstbeschreibung ==
 
== Selbstbeschreibung ==
Geboren und aufgewachsen im idyllischen West-Berlin. Besonders idyllische Kindheit und Jugend, weil die Mutter aus dem Bayerischen Wald kommt und die Ferien meist zu Füßen des Lusen verbracht wurden. Dadurch entstand früh der Eindruck, rund um West-Berlin liegt nicht DDR - sondern Niederbayern. Der 9. November 1989 bescherte ein böses Erwachen. 1995, als Berlin drohte wichtig zu werden, endgültige Flucht nach München. Intensive Schwankungen zwischen München-Haß (CSU, Grantler, Koksnasen, Rollerblader) und München-Liebe (Freunde, Zündfunk, Seen). Vor einiger Zeit Resignation. Bekenntnis zum Gestrandetsein am Isarufer. Aber nur, weil Niederbayern nicht mehr so weit ist...
+
Geboren und aufgewachsen im idyllischen West-Berlin. Besonders idyllische Kindheit und Jugend, weil die Mutter aus dem Bayerischen Wald kommt und die Ferien meist zu Füßen des Lusen verbracht wurden. Dadurch entstand früh der Eindruck, rund um West-Berlin liegt nicht DDR - sondern Niederbayern. Der 9. November 1989 bescherte ein böses Erwachen. 1995, als Berlin drohte wichtig zu werden, endgültige Flucht nach München. Intensive Schwankungen zwischen München-Haß (CSU, Grantler, Koksnasen, Rollerblader) und München-Liebe (Freunde, Zündfunk, Seen). Vor einiger Zeit Resignation. Vorläufiges Bekenntnis zum Gestrandetsein am Isarufer. Aber nur, weil Niederbayern nicht mehr so weit ist...
  
 
Autorentätigkeit: Frei und Spaß dabei. ([[sub-bavaria]], [[Zündfunk]], Bayern2Radio (BR), taz, [[DKmbH]])   
 
Autorentätigkeit: Frei und Spaß dabei. ([[sub-bavaria]], [[Zündfunk]], Bayern2Radio (BR), taz, [[DKmbH]])   

Version vom 15. September 2005, 17:53 Uhr

sub-bavaria-Mitinitiatorin und Autorin in München.

Selbstbeschreibung

Geboren und aufgewachsen im idyllischen West-Berlin. Besonders idyllische Kindheit und Jugend, weil die Mutter aus dem Bayerischen Wald kommt und die Ferien meist zu Füßen des Lusen verbracht wurden. Dadurch entstand früh der Eindruck, rund um West-Berlin liegt nicht DDR - sondern Niederbayern. Der 9. November 1989 bescherte ein böses Erwachen. 1995, als Berlin drohte wichtig zu werden, endgültige Flucht nach München. Intensive Schwankungen zwischen München-Haß (CSU, Grantler, Koksnasen, Rollerblader) und München-Liebe (Freunde, Zündfunk, Seen). Vor einiger Zeit Resignation. Vorläufiges Bekenntnis zum Gestrandetsein am Isarufer. Aber nur, weil Niederbayern nicht mehr so weit ist...

Autorentätigkeit: Frei und Spaß dabei. (sub-bavaria, Zündfunk, Bayern2Radio (BR), taz, DKmbH)