Ania Mauruschat: Unterschied zwischen den Versionen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
== Selbstbeschreibung ==
 
== Selbstbeschreibung ==
Geboren und aufgewachsen im idyllischen West-Berlin. Besonders idyllische Kindheit und Jugend, weil die Mutter aus dem tiefesten Bayerischen Wald kommt und die Ferien meist im Landkreis Freyung-Grafenau verbracht wurden. Dadurch entstand früh der Eindruck, rund um West-Berlin liegt nicht DDR - sondern Niederbayern. Der 9. November 1989 bescherte ein böses Erwachen. 1995, als Berlin drohte wichtig zu werden, endgültige Flucht nach München - weil was besseres gerade nicht einfiel. Intensive Schwankungen zwischen München-Haß (CSU, Grantler, Koksnasen, Rollerblader) und München-Liebe (Freunde, Glockenbachviertel, E-Garten, Zündfunk, Seen). Vor einiger Zeit Resignation. Bekenntnis zum Gestrandetsein am Isarufer. Aber nur, weil Niederbayern nicht mehr so weit ist...
+
Geboren und aufgewachsen im idyllischen West-Berlin. Besonders idyllische Kindheit und Jugend, weil die Mutter aus dem Bayerischen Wald kommt und die Ferien zu Füßen des Lusen verbracht wurden. Dadurch entstand früh der Eindruck, rund um West-Berlin liegt nicht DDR - sondern Niederbayern. Der 9. November 1989 bescherte ein böses Erwachen. 1995, als Berlin drohte wichtig zu werden, endgültige Flucht nach München.Intensive Schwankungen zwischen München-Haß (CSU, Grantler, Koksnasen, Rollerblader) und München-Liebe (Freunde,Zündfunk, Seen). Vor einiger Zeit Resignation. Bekenntnis zum Gestrandetsein am Isarufer. Aber nur, weil Niederbayern nicht mehr so weit ist...
  
 
Autorentätigkeit: Frei und Spaß dabei. ([[sub-bavaria]], [[Zündfunk]], Bayern2Radio (BR), taz, [[DKmbH]])   
 
Autorentätigkeit: Frei und Spaß dabei. ([[sub-bavaria]], [[Zündfunk]], Bayern2Radio (BR), taz, [[DKmbH]])   

Version vom 8. September 2005, 18:29 Uhr

sub-bavaria-Mitinitiatorin und Autorin in München.

Selbstbeschreibung

Geboren und aufgewachsen im idyllischen West-Berlin. Besonders idyllische Kindheit und Jugend, weil die Mutter aus dem Bayerischen Wald kommt und die Ferien zu Füßen des Lusen verbracht wurden. Dadurch entstand früh der Eindruck, rund um West-Berlin liegt nicht DDR - sondern Niederbayern. Der 9. November 1989 bescherte ein böses Erwachen. 1995, als Berlin drohte wichtig zu werden, endgültige Flucht nach München.Intensive Schwankungen zwischen München-Haß (CSU, Grantler, Koksnasen, Rollerblader) und München-Liebe (Freunde,Zündfunk, Seen). Vor einiger Zeit Resignation. Bekenntnis zum Gestrandetsein am Isarufer. Aber nur, weil Niederbayern nicht mehr so weit ist...

Autorentätigkeit: Frei und Spaß dabei. (sub-bavaria, Zündfunk, Bayern2Radio (BR), taz, DKmbH)