Aiko Okamoto

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

mo / aiko okamoto ist VJ, Veranstalterin von bubu nation und Mitglied von volksmop royal und Zielgruppe. Man kann sie über Harry Klein Booking buchen. Sie wurde in Kyoto geboren und wohnt und arbeitet seit 2003 in München.

Videos

VJing

Ausstellungen

  • "Double Feature" ZKMax (2004)
  • "(we) fancy faces.." (bubu nation vol.2, 2006)
  • "Sklaven küsst man nicht" 1.-23. Juli in Neue Galerie, Landshut(2006)
  • "Ausstellung der neuen Sklaven" 14. bis 20. Oktober 2006 in Kunstraum Süd, Frankfurt
  • "tokyo-nippon" im Stadtsaal Buchloe (2007)
  • "Erscheinung" auf dem Shining Festival, Bernau am Chiemsee (2007)
  • "Kulturtage Weicht" Hofhaus, Weicht (2007)
  • "trans tokyo munique" Glockenbachwerkstatt, München(2007)
  • "Sklaven küsst man nicht" Domagkatelier Haus 50, München(2007)
  • "home, sweet birds´home!" Kranhalle, München und Kafe Kult, München (beide 2007)
  • "urban research"(bubu nation vol.20) Kranhalle, München (2008)
  • "cheap like wow!" UAMO Festival, Kunstarkaden, München (2008)
  • "ausgewiesen integriert – unterwegs in der Kunst" Atombunker am Alten Botanischen Garten, München (2008)
  • "Mytische Stadt" Altstadtringfest, Maximiliansplatz, München (2008)
  • "Tür Auf"(bubu nation vol. 25) Kranhalle, München (2008)
  • "kleinere Arbeiten" Raum 500, München (2008)

Termine

Links