Aiko Okamoto

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

mo / aiko okamoto ist VJ, Veranstalterin von bubu nation und Mitglied von volksmop royal und Zielgruppe. Man kann sie über Harry Klein Booking buchen.

  • geboren in Kyoto
  • wohnt und arbeitet seit 2003 in München

Arbeiten

  • Video für High flyer Club TV (Ultraschall, 2001)
  • VJing in diversen Clubs in u.a.Harry Klein,Registratur, Garden, Kranhalle, Hansa 39 (seit 2003)
  • Video für Cutz&Mouse (Soka-International) (2004)
  • Ausstellung "(we) fancy faces.." (bubu nation vol.2, 2006)
  • Flyer, Katalog/Merchandize Produktion für bubu nation (seit 2005)
  • Ausstellung "Sklaven küsst man nicht" 1.-23. Juli in Neue Galerie, Landshut(2006)
  • Ausstellung der neuen Sklaven 14. bis 20. Oktober 2006 in Kunstraum Süd, Frankfurt
  • Ausstellung "tokyo-nippon" im Stadtsaal Buchloe (2007)
  • Workshop zum VJing in Rockhal, Luxembourg (2007)
  • Ausstellung "Erscheinung" auf dem Shining Festival, Bernau am Chiemsee (2007)
  • Ausstellung "Kulturtage Weicht" Hofhaus, Weicht(2007)
  • Ausstellung "trans tokyo munique" Glockenbachwerkstatt, München(2007)
  • Ausstellung "Sklaven küsst man nicht" Domagkatelier Haus 50, München(2007)
  • Ausstellung "home, sweet birds´home!" Kranhalle, München und Kafe Kult, München (beide 2007)
  • Ausstellung "urban research"(bubu nation vol.20) Kranhalle, München (2008)

Termine

  • Fr., 18.07.2008 Ausstellungeröffnung "ausgewiesen integriert – unterwegs in der Kunst "

Ausstellungsdauer 18.- 31.07.2008 Atombunker Elisen-/Luisenstraße (unter der Kunstplattform) am Alten Botanischen Garten, München offizielle Seite

Links