Against the grain

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Zur Band Geschichte,
Gegründet wurde against the grain etwa 2001 von 5 Landshutern im Musiksaal der damaligen Knaben-Realschule. Vielen dank an Henri, der dies ermöglicht hat. Nach einigen Gigs und guten Partys haben sich against the grain einen Namen in Landshut gemacht der für eine alternative zur normalen Rockband stand. In einem Bericht der Landshuter Zeitung konnte man über eine "Patchwork Häckel Schlange, die sich dem Zuhörer gnadenlos um den Hals legt" lesen. Zusammen mit "Rough Tune" haben against the grain am 31.01.2003 das Juz in Landshut mit ca 400 Gästen überfüllt, und nur ein paar Wochen darauf den Contest "Rock in der Villa" gewonnen. Nach den Studioaufnahmen und dem Gewinner-Gig in der alten Kaserne Landshut löst sich against the grain auf.

2006 Der harte Kern der Band schließt sich mit einem neuen Bassisten in Freising über den Winter in einen Keller ein, und arbeitet an neuen Songs. Viel reifer und einen Schritt weiter hört sich das neue Set an und trotzdem ist nichts von diesem "between Heaven and Hell" Gefühl verloren gegangen. Sagen Stimmen die schon Einblick in das neue Album genossen haben. against the grain wird noch dieses Jahr (2006) mit einem neuen set, neuem bassisten und gewohnter power durchstarten. Alle Live-Gig Termine werden bekannt gegeben sobald sie bekannt sind.,


GIG´s
´28.10.2006 Mabon-Festival Landshut / alte Kaserne


Franz Sonnauer - Drums / Andi Braun - Bass,
Martin Selmansberger - Gitarre / Andy Stenzel - Gesang Gitarre

Contact, gig-bookings: the_lying_thief@yahoo.co.uk