Thyme Travelers

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Einleitung:

Thyme Travelers ist eine Rockband aus Oberbayern. Ihre Musik, die die Band selbst als Hypnotic Rock bezeichnet, ist eine Mischung aus progessivem Blues Rock, Funk und Jazz sowie Elementen aus klassischer und elektronischer Musik. Besonders erwähnenswert sind ihre Konzerte, da dem Zuschauer ein buntes Feuerwerk an Musik, Film und Bühnenshow (samt lebender Requisiten und exzentrischer Kleidung) geboten wird. Desweiteren ist jedes Konzert unterschiedlich, da die Band jedesmal sowohl die Bühnenshow, als auch die Liedabfolge sowie die Lieder selbst unterschiedlich gestaltet (ähnlich den bekannten Jambands Phish, Dave Matthews Band oder Allman Brothers Band). Die durchschnittliche Dauer eines Auftritts der Thyme Travelers liegt bei ca. drei Stunden.

Biographie:

Gegründet wurde die Band im October 2002 unter dem Namen Johnny Monster & The Creeps von Yves Ardelt, Nikolaus Gerold und Johannes Graf. Der Musikstil war zu dieser Zeit noch als Alternative Rock zu bezeichnen. Erfahrung als Live Band holten sie sich damals durch verschiedene Auftritte im In- und Ausland. Ab November 2006 begann die Band sich immer mehr vom Alternative Rock zu entfernen um mit verschiedenen Musikstilen zu experimentieren. Diese Phase führte soweit, dass sie zwischen 2006 und 2007 kaum noch neues Material schrieben oder Stücke übten, sondern bei ihren Proben ausschließlich miteinander improvisierten. Des öfteren probten sie auch in völliger Dunkelheit, um sich besser auf ihr Zusammenspiel konzentrieren zu können. 2008 beschlossen sie ihr bis dahin gespartes Auftrittsgeld in eine Plattenproduktion zu investieren. Das daraus entstende Debut-Album „Breakfast In Vestments“ war zunächst zur Veröffentlichung als Doppel-Vinyl gedacht, doch konnte dieses Vorhaben aufgrund finanzieller Schwierigkeiten nicht umgesetzt werden. Während dem Mischen des Albums beschlossen die Mitglieder den Namen der Band von Johnny Monster & The Creeps zu Thyme Travelers zu ändern. Im Oktober 2009 wird Sebastian Meinecke als Pianist und Gitarrist in die Band geholt.

Auftritte:

Thyme Travelers sind eine Jamband im engeren Sinne. Das bedeutet, dass sie nie ein Lied, geschweige denn ein Konzert, zwei Mal gleich interpretieren. Im Gegenteil: Ihre Lieder sind so ausgelegt, dass immer Raum für Improvisation geschaffen ist, ein verfahren das aus dem Jazz bekannt ist. Auch Konzerte werden immer anders gestaltet, wobei hier vom einfachen Live-Abend bis hin zum komplex inszenierten Konzept-Auftritt alles passieren kann. Da sowohl die Setliste als auch die Interpretation der einzelnen Stücke während des Konzerts bestimmt werden, ist es oft schwer eine genaue Konzert-Dauer zu nennen. Der längste Auftritt bisher war am 12.06.2010 und dauerte 5 Stunden.

Links: