Shankar Lal

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Shankar Lal kommt 1941 in Kalkutta zur Welt. Mit neun Jahren fängt er an, Tabla zu lernen. Mit zehn Jahren wird er Schüler von Ustad Keramatullah Khan.

Später studiert Shankar Lal Pädagogik und Musik in Calcutta. 1966 geht er nach Deutschland, wo er bis heute in der Nähe von München lebt.

In den frühen 70er Jahren kommt es zu ersten Kontakten mit der Münchner Musikszene. Shankar Lal tritt mit Amon Düül und Embryo auf und ist als Gastmusiker auf verschiedenen Alben dieser Bands vertreten.

Shankar Lal begleitet große Musiker wie Pandit Nikhil Banerjee, Rabih Abou Khalil, Belaram Bhatak, Maya Mitra, V. Gjog, Sunanda Patyanayk, Steve Gorn, Maruti Patil, Krishna Bhatt und viele andere.

Shankar Lal gibt europaweit Workshops und unterrichtet im Freien Musikzentrum in München.

Links