Schwafi

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

schwafi alias Klaus Schwarzfischer (geboren 1959 in Roding) ist ein Autor aus Regensburg.

schwafi veröffentlicht 2008 seinen Roman "Der Verein der Metzger und der Tod". Mit unkonventioneller Schreibe und drastischen Inhalten setzt er sich deutlich vom vereinheitlichten Büchermarkt ab. Es wird Prosa mit handlungsrelevanter Lyrik gemischt, die Sprachform entspricht dem beschriebenen Milieu. Die Geschichte scheinen durch die authentische Darstellung gleich vor unserer Haustür zu spielen. Wie bereits das schwafi-Bühnenprojekt "Bloich-Koa Kappl mehr!" aus den 90er Jahren beschränkt sich auch "Der Verein der Metzger und der Tod" nicht auf die literarische Ebene. Lesungen werden von Liedern begleitet, welche die Themen des Romans aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Das Buch selbst ist mit eindringlicher Foto-Zeichnungs-Mischtechnik des Regensburger Künstlers hangover illustriert. Verlegt wurde der Krimi von der Mundart AGeh Regensburg. Zusätzlich gibts von schwafi auch "Musik zum Buch" mit seiner Band Schwafi und die Spackos - Punk, Trash, Country und Slowcore. Im April 2010 erschien der zweite Roman "Der Kardinalfehler", die logische Fortsetzung des Debüts und mit noch ein paar Spritzern Blut mehr.

Seit Mai 2012 ist die "Randsberg-Trilogie" abgeschlossen, der Roman "VolXfest" führt alle losen Fäden zusammen und gipfelt in einem beispiellosen Showdown mit zahllosen Masskrügen, Cat-Fights, Messer(ab)stechereien, Schafserscheinungen und natürlich Leichen. Vielen.

Der Soundtrack zu den Romanen ist im März 2015 von Schwafi und die Spackos auf CD erschienen und schreibt mit seiner wüsten Mixtur aus Metal, Country, Punk, Schwulstrock und Volksmusik die Story der Trilogie mit musikalischen Mitteln weiter.

Der Verfilmung des 1. Teils der Romantrilogie "Der Verein, der Metzger und der Tod" (Spielfilm, D, 84min) ist seit Frühjahr 2015 in den Kinos.

Links:


<youtube>c5LGpHzWS1Y</youtube>