Schenker-Haus

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Schenker-Haus befand sich in München bis zum Jahr 2000 direkt an der Hackerbrücke

und war nach der ursprünglichen Nutzung durch den zur DB gehörenden Logistikdienstleister [Schenker AG]

ein Konglomerat aus ca. 40 Proberäumen und Ateliers,

in dem auch einige wilde Parties stattfanden Datei:Smile.png

Dort probten u.a. die [Babacools] , die HC-Band 089 , (Liste bitte ergänzen,danke)

Inzwischen ist dieser Ort schon lange neubebaut.

Links

http://musikkultur.wikispaces.com/file/view/Zeitungsartikel.doc

http://www.kulturprojekt-muenchen.de/pr01a.htm

http://www.electronic-hippies.com/contents/bands/089.html