SHINTO

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu: Navigation, Suche

SHINTO ist eine japanisch-österreichische Elektro-Psycho-Rock-Formation aus München. Gegründet wurde sie 1998 von Hans Platzgumer und Ca Mi Tokujiro in der Münchner Kneipe No Mi Ya. SHINTO wird seit 2005 vom Kamerakino-, The Lazy- und Convertible-Schlagzeuger Thomas Wühr (aka Tom Wu) verstärkt. Die Band tourt regelmäßig in Japan.

Veröffentlichungen

  • 1999 wurde ihre erste CD "liberal bullshit" bei Disko B veröffentlicht.
  • 2001 folgte die BR 2-Hörspiel-Produktion "Shonen A" (intermedium records), die bei den New York Festivals prämiert worden ist.
  • 2003 kam "Kibou" als EP bei Playhouse, Frankfurt a. Main und als LP bei Godmountain Records, Tokio heraus.
  • Das vierte Album "Sekai" wurde 2006 gleichzeitig bei Echokammer von Albert Pöschl und Sausage Records in Tokio released.
  • Im Sommer 2008 kommt die fünfte und letzte CD "Ichi kara Zero" (Von Eins auf Null) auf Sausage Records heraus.

Zusammenarbeit mit folgenden Künstlern

Links

bandpic.jpg