Monofaktur

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Münchner Konzertclub und Disco von Wanja Belaga und Markus Wallney, gegründet von Wanja und Flo Burges, bestand von Ende 2003 bis August 2007. Die Monofaktur war Diskothek, Konzertclub und Kulturstätte zugleich. Die wahrscheinlich einzige Disco in München mit einem Konzertflügel und einer der besten Musikanlagen Münchens.

Früher war hier eine Diskothek mit dem klangvollen Namen "Jeebee" beheimatet. Dass ein Laden mit diesem Namen in den neunziger Jahren solange überleben konnte, grenzt an ein Wunder. Aber um die Sonnenstraße herum tickten die Uhren nun mal anders. Nun war es der Laden von Wanja Belaga, der hier ein interessantes Programm von Jazz, Literatur über Elektro, Funk, Reggae, Ragga bis zu Indie und Brit Pop bot.

Die Monofaktur war unter anderem auch die "Homebase" zahlreicher Konzerte der emsigen und rührigen Agentur Shake Your Ass.

Der Club befand sich im Zentrum Münchens in der Sonnenstraße 27, Nähe Sendlinger Tor. Nachfolger in den Räumen ist der Club 59 to 1.

Meinungen:

"Die monofaktur gehört zu den Glücksfällen des Kulturlebens in München. Gestalterischer Einfallsreichtum, stilistische Offenheit und Mut zum Programm-Risiko treffen dort auf eine inspirierende Club-Atmosphäre, die andernorts selten geworden ist. Wenn überhaupt in München Stars von morgen oder Freaks von heute entdeckt werden können, dann in der monofaktur". (Ralf Dombrowski, Süddeutsche Zeitung).

Links

http://bilder.monofaktur.info/lib/IM000003.jpg