Mühle Isen

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

(Rote) Mühle Isen

Von 1972 bis Herbst 1977 selbstorganisierter Treffpunkt mit Partyraum und Raum mit Tischtennisplatte im 1. Stock in der stillgelegten Niedermühle in Isen, Obb.

Wurde von Schülern, Studenten und Lehrlingen aus dem Erding/Isener Raum gemeinsam angemietet (von der damals noch lebenden Müllerin Frau Maria Paumer) u.a. als Ersatz für das verlorenen gegangene Haus des Oberdinger Kollektivs in Oberding/Erding.

Gemeinsame Freizeitgestaltung, politische Schulung (Vietnam-Ausschuss Mühle), sportliche Aktivitäten ("Roter Stern Mühle"), wöchentlich Partys, Organisation der mehrtätigen sog. Pfingstfeste, punktuelle Zusammenarbeit mit den Jugendzentren Wasserburg und Dorfen, Entstehung der Resi Schmelz Combo.

Bild, Ton und Textdokumente sind vorhanden (Hans Prockl).