Lotte Pritzel

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Lotte Pritzel war um 1920 Puppenmacherin in München. Später zog sie nach Berlin und hörte mit dem Puppenbauen ganz auf. Ihre lasziv-expressionistischen Puppen mit Jugendstilornamenten waren damals berühmt und faszinierten die "Schwabinger Bohème". Die meisten ihrer Puppen sind leider verschollen. Im Münchner Stadtmuseum gibt es noch zwei Exemplare zu bestaunen.

Links

Staatliche Museen zu Berlin