Leonrodhaus für Kunst

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Ein lebendiger Kunstort im Kreativquartier München/Neuhausen, Teil der Kooperationsgemeinschaft labor-muenchen [1]

Vielfältige Angebote in der Residency für Gastkünstler, im Projektraum, Canesi-Raum, Kino und in der Cantina Libre.

Seit 4/2014 gibt es dort Foodsharing und Fairteiler [2]


Beteiligte Künstler_Innen und Institutionen [3] :

Künstler des EG & OG

Andreas Feist [4]

Andreas Ohrenschall [5]

Anja Uhlig [6]

Anne Wodtcke [7]

Alexander Steig [8]

Asta van Unger [9]

Daniel Engelberg [10]

Christoph Scholz [11]

Darija Milicevic [12]

David Westphäling

Die Bairische Geisha [13]

Dorothea Reichenbacher [14]

Dorothea Seror [15]

Eva Löbau [16]

Horst Kirstein [17]

Johannes Schele [18]

Judith Huber [19]

Jürgen Babel [20]

Laia Marti Puig [21]

Linn Quante [22]

Marius Trojak

Martha G. Dominguez [23]

Matthias von Tesmar [24]

Mia Maljojoki [25]

Michael Krummenacher [26]

Michaela Schembari

Minyoung Paik [27]

Mizuho Matsunaga [28]

Peter Baranowski [29]

Raquel RO [30]

Rebecca Pannell

Regula Marquardt

Rocco Marvaso

Sonja Kröner [31]

Stefanie Fleckenstein [32]

Tomma Galonska [33]

Uwe Zermen

Institutionen & Firmen

Werkstatt dreiUNdreizig [34]

Institut für Glücksfindung [35]

Toberaum

Greyfilm [36]

Passanten Filmproduktion GbR [37]

DOK.fest [38]

trinity agency [39]


http://leonrod-haus.de/Bilder/LeoHau02.gif

http://leonrod-haus.de/Bilder/Raumplan10.09.gif


Adresse

Dachauerstr.114 80636 München

Haltestellen: Leonrodplatz Tram 12,21,20, Bus 53

Links

http://leonrod-haus.de

https://www.facebook.com/Leonrodhaus


24px Der Artikel ist nicht vollständig. Ergänzungen sind willkommen.