Lab30

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Lab 30 steht für das "Augsburger Kunstlabor". Es handelt sich hiebei um eine Veranstaltungsreihe für elektronische Künste im Kulturhaus Abraxas. Lab 30 wartet mit einem internationalen Line-Up auf, aber auch lokale Künstler/Projekte sind/waren vertreten, z.B. Martin Krejci und KOMMANDO 6.

Lab30 versteht sich als Plattform für experimentelle Kunstprojekte, die mittels moderner digitaler oder analoger Technologien eine künstlerische Reflexion unserer veränderten Umwelt beinhalten und dem Besucher des Festivals durch Interaktivität oder digitale Bild- und Klangerlebnisse neue Sichtweisen dieser veränderte Kultur bieten. Das junge Festival wendet sich an Künstler aus der europäischen Kunsthochschulszene bzw. deren Umfeld und an die örtliche Kunstszene. Es dient als Showcase für Sound- und Klangexperimente und gleichzeitig als Ort der Kommunikation zwischen Künstlern und Publikum.

Dem Festival stehen 400qm Ausstellungsfläche, eine BlackBoxBühne für Klang- und Bildexperimente und ein Club zur Verfügung.

  • 1. Augsburger Kunstlabor: 30.10-2.11.2003
  • 2. Augsburger Kunstlabor: 13.5-15.5.2004
  • 3. Augsburger Kunstlabor: 4.-6.11.2004
  • 4. Augsburger Kunstlabor: 3.11.-5.11.2005
  • 5. Augsburger Kunstlabor: 25.-27.10.2007
  • 6. Augsburger Kunstlabor 25.- 27.10.2007
  • 7. Augsburger Kunstlabor 13.-15.11.2008

Link