Kollaps

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Label für experimentelle und gitarrenlastige Musik, das von Christoph Merk aus Weilheim betrieben wird. Es gab bei Kollaps diverse, größtenteils Vinyl-Veröffentlichungen aber auch CD-Releases von Bands wie The Notwist, Couch, Alles wie groß, Schwermut Forest, Pelzig, Hellfire, Console, Rumpeln, Tied & Tickled Trio und Village of Savoonga. Kollaps ist neben morr music, Hausmusik und des mittlerweile verschwundenen Payola-Labels eines der vier Labels die den Großteil der sogenannten "Weilheimer-Szene" veröffentlicht haben.

Dabei entstand Kollaps schon in einer Zeit, als The Notwist noch in JUZes gespielt haben.

Wer also nach den musikalischen "Ursprüngen" und nicht nach den neuesten Pop-Alben der Weilheimer Szene sucht, wird bei Kollaps fündig. Hier findet man auch noch Platten von Trashcan Trasher, Ogonjok, Toxic, The Slumlords oder Subraum Kader.

In neuerer Zeit ist bei Kollaps die Band Kitty Empire sehr aktiv, außerdem gab es 2006 eine CoProduktion von Bodensatz und Kollaps in Zusammenarbeit mit der Gruppe TarifA.

Link

http://www.kollaps-records.de/pics/kollaps-logo4.jpg