Johannes Constantinides

aus sub-bavaria, dem Internet-Lexikon der bayerischen Subkulturen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Johannes Constantinides Taxidakis, 1945 in Piräus geborener Zypriot studierte von bei H. Kaspar an der Münchner Kunstakademie. 1976 gründete er die Molkerei der Bildenden Künste Windach (Landkreis Landsberg). Seit 1982 ist er Studienpirat auf Lebenszeit und Lehrbeauftragter für Kinetik und Objektbau an der Münchner Kunstakademie.

Johannes Constantinides Taxidakis macht u.a. "Kunst für Kunstanalphabeten" und verleiht ausgewählten Personen aus Kulturpolitik und Staatswesen das "Kunstblindabzeichen". Seine Ausbildung am Finsterwalder Gymnaium in Rosenheim verbrachte er zusammen mit Dr Michael Gumtau und Walter Wanninger. Johannes Constantinides zählt sich zu den glücklichen Menschen, obwohl er nur ein Bein hat. Die Zeitschrift "Plugged 1/2008, S. 63" berichtete über ihn.

Links: